Tourismus im Jahr 2021

Reisen nach Kroatien: Urlauberin schätzt Schutzmaßnahmen als angemessen ein

Eine Familie wirft einen Teddy durch die Gegend.
+
Urlaub in Kroatien mit der ganzen Familie genießen.

„Die haben alles gut im Griff“, erklärt eine Urlauberin in Bezug auf die derzeitige Krise, die auch Kroatien trifft. Auf Reisen in das Land möchte sie nicht verzichten.

Kroatien.

Maria Matheis, eine 72-jährige Rentnerin aus Unterhaching, ist leidenschaftliche Kroatien-Urlauberin. Sie erklärt, weshalb sie sich trotz Corona nicht vom Reisen abhalten lässt:

„Ich bin ein großer Kroatien-Fan. Mindestens einmal im Jahr, seitdem ich in Rente bin – manchmal auch zweimal – mache ich Urlaub in diesem schönen Land und daran hat auch Corona nichts verändert. Heuer ist es das zehnte Mal, dass ich mit einem
der kleinen Motorsegler, die ganz typisch für Kroatien sind, die Küste hinunterfahre. Der Termin ist schon gebucht: Eine Woche Ende Juli auf der MY Mystik von Trogir in südlicher Richtung bis hinunter nach Dubrovnik. Ich freu mich sehr darauf, den netten Kapitän Arsen und seinen Sohn Roko wiederzutreffen, ich bin schon zweimal mit ihnen gefahren.“

Leidenschaftliche Kroatien-Urlauberin: Maria Matheis (vorne re.) mit Freunden.

Die derzeitige Situation schreckt Matheis ganz und gar nicht ab: „Von Corona lasse ich mir die Urlaubsfreude sicher nicht vermiesen. Erstens, weil ich von Haus aus kein ängstlicher Mensch bin. Und zweites, weil mir meine Erfahrungen letztes Jahr in Kroatien gezeigt haben, dass es überhaupt keinen Grund gibt, sich dort zu fürchten. Die Menschen sind alle so hilfsbereit und kompetent. Die Reisen sind perfekt organisiert und die Sicherheits- und Hygienevorschriften werden von allen sehr ernst genommen und eingehalten. Das hab ich schon miterlebt, als ich im letzten Sommer mit der MY Alpha die Route von Rijeka zu den Inseln in der Kvarner Bucht gefahren bin. Das war kurz, bevor Deutschland eine Reisewarnung für Kroatien ausgesprochen hatte. Ich habe mich vor Ort gefragt, warum. Ich hatte mich vor der Reise ausführlich mit den Leuten beim Veranstalter Riva Tours unterhalten, wie es ausschaut. Die haben sich sehr viel Zeit genommen, um alle meine Fragen zu beantworten, und ich habe mich hundertprozentig auf die Informationen verlassen können. Das Schiff war nur zur Hälfte besetzt, weil wegen Corona doch viele abgesagt hatten. Das war angenehm für die Passagiere, weil man mehr Platz hatte, aber es hat mir leidgetan für die Crew, die von den Einnahmen lebt. Ich freu mich schon sehr auf die Reise heuer. Ich weiß nicht, ob ich bis dahin schon geimpft bin. Aber auch ohne wird das schon klappen. Die haben da unten alles im Griff. Ich wüsste nicht, was man besser machen könnte.“

Alle Informationen zu Reisen nach Kroatien

Impressionen: Urlaub in Kroatien

Urlauber in Kroatien.
Stay Safe in Coatia. © Kroatische Zentrale für Tourismus (CNTB)
Urlauber in Kroatien.
Stay Safe in Coatia. © Kroatische Zentrale für Tourismus (CNTB)
Urlauber in Kroatien.
Stay Safe in Coatia. © Kroatische Zentrale für Tourismus (CNTB)
Urlauber in Kroatien.
Stay Safe in Coatia. © Kroatische Zentrale für Tourismus (CNTB)

Urlaubssaison 2021: Was Kroatien aus der derzeitigen Corona-Situation gelernt hat, erklärt außerdem...

Kontakt

Kroatische Zentrale für Tourismus
Hesseloherstraße 9
80802 München
Telefon: +49 89 22 33 44 
Fax: +49 89 22 33 77
E-Mail: office@visitkroatien.de 
Web: www.kroatien.hr

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.