Touristen in Sorge

Vor Kroatiens Küste riesiger Hai gesichtet - Müssen Urlauber Angst haben?

+
Haien möchte man als Urlauber im offenen Meer lieber nicht begegnen. (Symbolbild)

Ein Video zeigt einen riesigen Hai vor Kroatiens Küste. Wie häufig ist es, dass Urlauber so etwas miterleben - und wie sehr müssen sie um ihre Sicherheit bangen?

Makarska - Urlauber haben vor der kroatischen Küste nähe Makarska einen Hai im Wasser entdeckt. Während eines Bootsausflugs machten Touristen ein Video mit dem Smartphone.

Hai vor Kroatiens Küste bis zu drei Meter lang

Einige Tage später soll der Fisch bei Korčula gesichtet worden sein. Laut Augenzeugen war das Meerestier bis zu drei Meter lang. Kroatischen Medien berichten, dass es sich um einen Blauhai gehandelt haben soll. Die Art gilt für den Menschen als potenziell gefährlich, da es mehrere Berichte von Attacken auf Menschen oder Boote gibt.

Allerdings seien die Angriffe äußerst selten, so die Experten. Der normale Lebensraum der Blauhaie liegt nicht im nahen Küstenbereich. Diese Art bewohnt gewöhnlich Ozeanische Gewässer und bewegt sich in Tiefen von rund 50 Metern. Warum dieser Hai so nah an die Küste kam, erklärt ein Hai-Experte im Video.

Lesen Sie hier: Urlaub mit Hund in Kroatien - was muss ich beachten?

Was sagt der Experte: Darum kommt der Hai so nah an die Küste

Meeresbiologe Daniel Abed-Navandi hat eine Vermutung. Der Hai könnte gelernt haben, dass es in der Nähe von Booten Nahrung gibt. Touristen werfen oft Abfälle ins Meer, so etwas lockt eventuell einen Raubfisch an. Der Blauhai ist genaugenommen ein Kurzflossen-Makohai.

Dieser Hai gilt als einer der schnellsten Fische der Welt. Wer mit ihm im Wasser schwimmt, hat im Falle eines Angriffs kaum eine Chance. Doch was tun, wenn es doch zur Hai-Attacke kommt. Details gibt es im Video.

Lesen Sie hier: Killerwale verfolgen Schwimmerin im Meer - und vielen wird beim Zusehen unwohl.

Im Video: Riesiger Blauhai vor Kroatiens Küste

Auch interessant: Hai-Attacken: An diesen Stränden passieren sie am häufigsten.

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Krk, Kvarner-Bucht, Kroatien
Krk, Kvarner-Bucht, Kroatien © tassilo111
Rab, Kvarner-Bucht, Kroatien
Rab, Kvarner-Bucht, Kroatien © Lucky2013 / pixabay
Pag, Insel vor Zadar, Kroatien
Pag, Insel vor Zadar, Kroatien © BubbleJuice / pixabay
Lopud, Elaphiten vor Dubrovnik, Kroatien
Lopud, Elaphiten vor Dubrovnik, Kroatien © pvdberg / pixabay
Hvar, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien
Hvar, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien © barbaragnelson / pixabay
Murter, Insel vor Šibenik, Kroatien
Murter, Insel vor Šibenik, Kroatien © Silberfuchs / pixabay
Lastovo, Inseln in der Region Dubrovnik, Kroatien
Lastovo, Inseln in der Region Dubrovnik, Kroatien © FilipFilipovic / pixabay
Losinj, Kvarner-Bucht, Kroatien
Losinj, Kvarner-Bucht, Kroatien © anasegota / pixabay
Kornat, Insel vor Šibenik, Kroatien
Kornat, Insel vor Šibenik, Kroatien © 3dman_eu / pixabay
Žirje, Insel vor Šibenik, Kroatien
Žirje, Insel vor Šibenik, Kroatien © Anemone123 / pixabay
Vis, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien
Vis, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien © FilipFilipovic / pixabay
Mljet, Insel in der Region Dubrovnik, Kroatien
Mljet, Insel in der Region Dubrovnik, Kroatien © urbaneszti0 / pixabay
Brac, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien
Brac, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien © Silberfuchs / pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesen Tricks schaffen Sie es, dass der Flugzeugsitz neben Ihnen frei bleibt
Mit diesen Tricks schaffen Sie es, dass der Flugzeugsitz neben Ihnen frei bleibt
Kreuzfahrtschiffsarzt verrät pikantes Geheimnis über Koch: Diese "Zutat" mischt er ins Essen
Kreuzfahrtschiffsarzt verrät pikantes Geheimnis über Koch: Diese "Zutat" mischt er ins Essen
"Abstoßend, "unhöflich": Was diese Frau im Flugzeug macht, sorgt für Empörung
"Abstoßend, "unhöflich": Was diese Frau im Flugzeug macht, sorgt für Empörung
Finden Sie dieses Urlaubsfoto obszön - oder sehen Sie doch nur ein verliebtes Paar?
Finden Sie dieses Urlaubsfoto obszön - oder sehen Sie doch nur ein verliebtes Paar?

Kommentare