Münchner fürchten Coronavirus: Produkt in der ganzen Stadt ausverkauft - Regale „binnen Stunden“ leergefegt

Münchner fürchten Coronavirus: Produkt in der ganzen Stadt ausverkauft - Regale „binnen Stunden“ leergefegt

Unsere Leserreise

Gemeinsam auf die Blumeninsel Madeira

Blumenparadies im Atlantik: Madeira ist ein botanischer Mikrokosmos, Pflanzen-Einwanderer aus der ganzen Welt sind hier heimisch geworden.

Sie ist die Herrscherin des Botanischen Gartens in München. Chefin über eine Welt aus Pflanzen, in der 14.000 Völker unterschiedlichster Nationen zusammenleben.

Vom 13. bis 20. November ist Dr. Ehrentraud Bayer auf unserer Leserreise nach Madeira als Expertin und kompetente Gesprächspartnerin mit von der Partie.

Wer als Münchner die ganze Welt der Pflanzen auf engstem Raum sehen will, der geht in den Botanischen Garten, das grüne Paradies, das Karl Eberhard von Goebel vor genau 100 Jahren hinter dem Schloss Nymphenburg geschaffen hat. Oder er fährt nach Madeira, auf die Blumeninsel, die von der bayerischen Landeshauptstadt vier Flugstunden entfernt im Atlantik liegt. Madeira ist, was die Pflanzenvielfalt betrifft, unserem Botanischen Garten ziemlich ebenbürtig. Und größenmäßig, das müssen wir an dieser Stelle leider zugeben, mit 740 Quadratkilometern knapp überlegen.

Bedingt durch das milde Klima gibt es auf Madeira nicht nur Unmengen an endemischen Pflanzen, also solchen, die schon immer dort heimisch waren, sondern auch „Einwanderer“ aus der ganzen Welt. Die Portweinproduzenten und Kaufleute, nicht alle, aber viele davon gartennarrische Engländer, haben sie in den vergangenen Jahrhunderten von ihren Handelsreisen mit auf die Insel gebracht. Aus Südafrika kamen Strelizie, Protea, Aloe, Fackellilie und Kalla, aus Japan reisten Kamelien, Hortensien, Liguster und Orchideen ein, aus China Hibiskus, Jasmin und Feuerdorn.

Weihnachtssterne so groß wie Kleinwagen stehen auf Madeira einfach so am Wegesrand und die Lorbeerwälder sind so dicht wie der Dschungel am Amazonas. Deshalb auch der Name: „Ilha da Madeira“ – Holzinsel – nannte der portugiesische Kapitän Joao Goncalves Zarco das unbewohnte Stück Land im großen Ozean, das er vor fast 600 Jahren entdeckt hatte. Seltene Arten haben trotz der Abholzaktionen der Einwanderer überlebt: Stinklorbeer, Kanarischer Lorbeer, der Madeira-Mahagoni oder der Maiblumenbaum.

Dr. Ehrentraud Bayer.

Dr. Ehrentraud Bayer kennt sie alle. Schließlich ist sie im Münchner Botanischen Garten unter anderem für Gehölze wissenschaftlich zuständig. Zusammen mit der Botanikerin werden wir die Pflanzenvielfalt der Insel vom 13. bis 20. November auf einer Leserreise entdecken. Der große Blumenmarkt von Funchal, eine Wanderung entlang der Levadas, der Bewässerungskanäle, die die Insel seit Jahrhunderten durchziehen, und ein Tag in den berühmten Gärten Kaiser Karls I. sind die Programmhöhepunkte dieser Reise. Die philippinische Jadeliane, die südamerikanische Baumtomate, die chinesische Stechpalme, der Köcherbaum aus der Kalahari oder der Baum der Reise aus Madagaskar, die müssen ihre Chefin für eine Woche entbehren. Frau Dr. Bayer ist auf Reise – mit unseren Lesern.

Die Expertin

Dr. Ehrentraud Bayer ist seit 20 Jahren wissenschaftliche Leiterin im Botanischen Garten in München. Im November begleitet sie unsere Leser nach Madeira, wo unter anderem eine Wanderung durch Lorbeerwälder entlang der historischen Wasserwege geplant ist.

Die Infos zur Leserreise 

REISEZIEL Die Blumeninsel Madeira liegt 950 Kilometer südwestlich von Lissabon und 730 Kilometer westlich der marokkanischen Küste im Atlantik. Sie gehört zu Portugal. Madeira ist 740 Quadratkilometer groß und hat 235.000 Einwohner.

LESERREISE Unsere Leserreise nach Madeira, die von Dr. Ehrentraud Bayer als Expertin begleitet wird, findet vom 13. bis 20. November statt. Im Preis von 1.168 Euro (im EZ 1374 Euro) ist die Unterbringung mit Halbpension im Vier-Sterne-Aparthotel Pestana Palms in Funchal enthalten, der Flug mit Condor ab/bis München und Ausflugsprogramm an drei Tagen (City-Tour durch Funchal mit Blumenmarkt, Levada-Wanderung, Ausflug zu den blühenden Gärten Kaiser Karls, Korbschlittenfahrt).

INFO/BUCHUNG über das TUI ReiseCenter in Unterhaching, Tel: 089/61 500 441, nicola.datz@tui-reisecenter.de.

BUCHTIPP Im München Verlag ist zum 100. Jubiläum das Buch „Botanischer Garten München“ erschienen, in dem bekannte Autoren und Wissenschaftler, darunter auch Dr. Ehrentraud Bayer, das Münchner Pflanzenparadies vorstellen. ISBN 978-3-7630-4013-1, Preis: 19.95 Euro.

Christine Hinkofer

Auch interessant

Meistgelesen

Verdatterte Blicke am Flughafen: Frau verhält sich an Gepäckausgabe ungeniert
Verdatterte Blicke am Flughafen: Frau verhält sich an Gepäckausgabe ungeniert
Kreuzfahrt-Passagiere erhalten geheimnisvolles Kuvert von Crew - das steckt dahinter
Kreuzfahrt-Passagiere erhalten geheimnisvolles Kuvert von Crew - das steckt dahinter
Biikebrennen in St. Peter-Ording und andere Tipps
Biikebrennen in St. Peter-Ording und andere Tipps
Bahn-Mitarbeiter erhalten neue Kleidung
Bahn-Mitarbeiter erhalten neue Kleidung

Kommentare