Ganz Frankreich in einer Region

Neue Fluglinie von München nach Montpellier

+
Die Place de la Comédie ist zentraler Treffpunkt in Montpellier.

Die Küstenregion Languedoc am französischen Mittelmeer bietet Urlaubern unzählige Möglichkeiten – und ist dank einer neuen Flugverbindung von München nach Montpellier erreichbar.

Die Hafenstadt Montpellier besticht schon auf den ersten Blick durch ihre 1.000-jährige Geschichte. In jedem Viertel erwacht eine andere Zeit und eine andere Baukunst zum Leben: von den mittelalterlichen Gassen hin zu Werken großer Architekten wie Philippe Starck oder Zaha Hadid.

Mit vier verschiedenen Straßenbahnlinien lässt sich die Stadt ideal auch ohne Auto erkunden. Dabei entdecken Besucher unter anderem den Place de la Comédie, die Kathedrale Saint Pierre und den jardin du plantes, den ältesten botanischen Garten Frankreichs. Montpellier ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt, um die Region Okzitanien zu erkunden.

Strände, Wälder und Museen

300 Sonnentage pro Jahr etwa bietet das Cap d‘Agde Méditerranée, südlich von Montpellier. Drei Seebadeorte, eine Küste mit feinstem Sandstrand, Pinienwälder und ein authentisches Hinterland machen den Urlaub unvergesslich. Das erstaunliche Kulturerbe zeigt sich etwa am Canal du Midi, der antiken Stadt Handelsstadt Agde oder Pézenas, die Heimat des Dichters Molière. Die Hafenstadt Sète scheint direkt aus dem Wasser gewachsen zu sein und bietet malerische Viertel, eklektische Museen und Markthallen für Feinschmecker.

Der Pont du Gard.

Ein Ausflug in die Stadt Nîmes, im Nordosten von Montpellier, wirkt wie eine Reise in die Vergangenheit: außergewöhnlich gut erhaltene Baudenkmäler haben über Jahrhunderte hinweg bis heute Stadtplanung und Architektur beeinflusst. Ausgelassen und gleichzeitig zurückhaltend ist Nîmes ein Aushängeschild der Region und eine wahre Stadt des Südens. Doch nicht nur in Nîmes haben die Römer ihre Spuren hinterlassen. Im südfranzösischen Département Gard wartet die höchste Aquäduktbrücke der Welt, die im 1. Jahrhundert nach Christus erbaut wurde.

Montpellier: Impressionen

 © Agence Cameleon
 © Jacques Sourioux
 © Maynard2020
 © O. Maynard
 © Ville de Montpellier
 © Aurelio Rodriguez
 © 
 © DD
 © DD
 © Johann Serra
 © Olivier Maynard
 © Jean-Pierre Degas

Vielfältige Aktivitäten: Segeln, Klettern, Tauchen

Aktivurlauber finden in der ganzen Region Möglichkeiten zum Segeln, Klettern, Kitesurfen, Tauchen und natürlich Wandern. Immer dienstags und freitags bietet VOLOTEA Direktflüge an die französische Riviera an. Ohne Zwischenstopp kommen Urlauber direkt nach Montpellier – in unter zwei Stunden und ab 29 Euro one-way.

Auch interessant

Meistgelesen

Plötzlich verschwunden: Japan vermisst eine seiner Inseln
Plötzlich verschwunden: Japan vermisst eine seiner Inseln
Junge Mutter schämt sich für "pikantes" Urlaubsfoto - erkennen Sie den Grund?
Junge Mutter schämt sich für "pikantes" Urlaubsfoto - erkennen Sie den Grund?
Warum Sie auf Kreuzfahrt niemals grüne Socken tragen sollten
Warum Sie auf Kreuzfahrt niemals grüne Socken tragen sollten
Weihnachtsmärkte 2018: Wo ist der schönste in Deutschland?
Weihnachtsmärkte 2018: Wo ist der schönste in Deutschland?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.