Ab an den See

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Sabbioni Beach, Riva Del Garda
1 von 8
1. Sabbioni Beach, Riva Del Garda
Jamaica Beach, Sirmione
2 von 8
2. Jamaica Beach, Sirmione
3. Bracco Baldo Beach, Peschiera del Garda
3 von 8
3. Bracco Baldo Beach, Peschiera del Garda
Lido Mirabello Beach, Bardolino
4 von 8
4. Lido Mirabello Beach, Bardolino
Porto Torchio Beach, Manerba del Garda
5 von 8
5. Porto Torchio Beach, Manerba del Garda
Spiaggia Comunale di Santa Maria di Lugana, Sirmione
6 von 8
6. Spiaggia Comunale di Santa Maria di Lugana, Sirmione
Spiaggia-Passeggiata delle Muse, Sirmione
7 von 8
7. Spiaggia-Passeggiata delle Muse, Sirmione
Spiaggia Fonte Torrente San Giovanni, Limone sul Garda
8 von 8
8. Spiaggia Fonte Torrente San Giovanni, Limone sul Garda

Der Gardasee ist ein äußerst beliebtes Reiseziel, gerade bei den Deutschen. Die schönsten Strände und wo Sie sie finden, sehen Sie in der Fotostrecke.

Der Gardasee lockt jedes Jahr zahlreiche Deutsche an, die dort einen entspannten Urlaub mit der ganzen Familie verbringen wollen. Dabei soll natürlich die Atmosphäre stimmen - und wo gelingt das besser als am Strand?

User des Portals TripAdvisor haben bewertet, welche Strände am Gardasee am meisten zum Verweilen einladen.

Lesen Sie hier: Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten.

Das sind die schönsten Strände am Gardasee

Platz

Strand

Location

1

Sabbioni Beach

Riva Del Garda

2

Jamaica Beach

Sirmione

3

Bracco Baldo Beach

Peschiera del Garda

4

Lido Mirabello Beach

Bardolino

5

Porto Torchio Beach

Manerba del Garda

6

Spiaggia Comunale di Santa Maria di Lugana

Sirmione

7

Spiaggia-Passeggiata delle Muse

Sirmione

8

Spiaggia Fonte Torrente San Giovanni

Limone sul Garda

Quelle: Tripadvisor

Auch interessant: Urlaub in Italien: Dolce Vita an Meer, See, Stadt und Gebirge.

sca

Limone am Gardasee: Wo Ora Zitronen in die Welt trug

Ein Ort, der zum Verweilen einlädt: Limone am Gardasee.
Ein Ort, der zum Verweilen einlädt: Limone am Gardasee. © CT Limone sul Garda
An den Balken im Gewächshaus kann man sehen, wie hoch die Zitronenbäume früher einmal reichten.
An den Balken im Gewächshaus kann man sehen, wie hoch die Zitronenbäume früher einmal reichten. © CT Limone sul Garda
Die Zitrusfrüchte aus Limone waren einst ein begehrtes Exportprodukt - und deren Anbau eine echte Kraftarbeit.
Die Zitrusfrüchte aus Limone waren einst ein begehrtes Exportprodukt - und deren Anbau eine echte Kraftarbeit. © CT Limone sul Garda
Die Zitrusfrüchte aus Limone gingen früher an die großen Fürstenhäuser Europas.
Die Zitrusfrüchte aus Limone gingen früher an die großen Fürstenhäuser Europas. © CT Limone sul Garda
Das Gewächshaus Limonaia del Castel ist an die Hänge gebaut. Zitronenhaine gibt es nur auf der Westseite des Gardasees.
Das Gewächshaus Limonaia del Castel ist an die Hänge gebaut. Zitronenhaine gibt es nur auf der Westseite des Gardasees. © CT Limone sul Garda
Alberto Dagnoli freut sich, dass in der Limonaia wieder reichlich Zitronen wachsen.
Alberto Dagnoli freut sich, dass in der Limonaia wieder reichlich Zitronen wachsen. © Michael Heinrich
Limone ist ein idyllisches Städtchen am Gardasee, der diese Saison bei deutschen Urlaubern sehr beliebt ist. Einst war die Gemeinde für ihre Zitronen bekannt, die an die europäischen Fürstenhäuser exportiert wurden. Verwendung weltweit
Limone ist ein idyllisches Städtchen am Gardasee, der diese Saison bei deutschen Urlaubern sehr beliebt ist. Einst war die Gemeinde für ihre Zitronen bekannt, die an die europäischen Fürstenhäuser exportiert wurden. Verwendung weltweit © dpa-infografik

Auch interessant

Meistgesehen

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben
Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben
Reiserecht: Gründe für den Reiserücktritt - und welche Versicherung wichtig ist
Reiserecht: Gründe für den Reiserücktritt - und welche Versicherung wichtig ist
Eine kulinarische Reise durch die Kurpfalz
Eine kulinarische Reise durch die Kurpfalz
Einheimischer Alltag als Touristenattraktion
Einheimischer Alltag als Touristenattraktion

Kommentare