Analyse während der Fahrt

Skilehrer im Schuh: Digitale Technik hilft beim Training

+
Schladming-Dachstein sind Skifahrer nicht mehr auf sich allein gestellt. Der digitale Skilehrer Carv unterstützt das Training. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/Archiv

Carv ist ein digitaler Skilehrer. Er analysiert während der Fahrt die Schwächen und Stärken der Läufer. In einer österreichischen Region können Urlauber diese Technologie kostenlos ausprobieren.

Schladming (dpa/tmn) - Skifahrer können in der österreichischen Urlaubsregion Schladmig-Dachstein kostenlos eine neue Technik ausprobieren: Der digitale Skilehrer Carv ermittelt während der Fahrt Stärken und Schwächen, teilt Schladming-Dachstein Tourismusmarketing mit.

Er liefert laufend genaue Angaben zur Geschwindigkeit, Druckverteilung der Füße, zum Kraftaufwand, der Rotation sowie Ausrichtung der Ski. Die Daten werden über eine millimeterdünne Einlage im Schuh gesammelt und in Echtzeit via Bluetooth auf das Smartphone geschickt und auf In-Ear-Kopfhörer geschickt. Zudem können Skifahrer später über eine App Verbesserungsvorschläge sowie neue Zielvorgaben abrufen, um ihren Fahrstil zu verbessern.

Schladming-Dachstein: Carv

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Skigebiete im Umland von München haben offen
Diese Skigebiete im Umland von München haben offen
Urlaubsfotos gehen nach hinten los: Mann muss tausende Euro an Reiseveranstalter zahlen
Urlaubsfotos gehen nach hinten los: Mann muss tausende Euro an Reiseveranstalter zahlen
Skurriles aus dem Zug: Das sind die 33 kuriosesten Bahn-Durchsagen
Skurriles aus dem Zug: Das sind die 33 kuriosesten Bahn-Durchsagen
Zimmermädchen warnt: Verwenden Sie kein gefaltetes Klopapier im Hotelzimmer
Zimmermädchen warnt: Verwenden Sie kein gefaltetes Klopapier im Hotelzimmer

Kommentare