Besinnlicher Kurztrip nach Österreich

Für Städteentdecker: Kurz mal Österreich im Advent

+

In Klagenfurt und Salzburg sind Besucher auf den Spuren von Geschichten und des weltweit bekanntesten Weihnachtsliedes unterwegs. Zwei Ideen für alle, die Städtereisen und stimmungsvolle Adventsmärkte lieben.

Klagenfurt - Weihnachtshauptstadt am Wörthersee

Genießen und Bummeln, Lauschen und Lesen: Österreichs bekanntester Märchenerzähler, Folke Tegetthoff, hat für den Adventsmarkt am Neuen Platz Geschichten geschrieben. Sie erzählen von duftendem Weihrauch, Wollmützen und vom Lindwurm, dem Wahrzeichen der Kärntner Landeshauptstadt. Besucher wärmen sich an einer heißen Tasse und tauchen in die fantastische Geschichtenwelt ein. Einfach mal innehalten – ist es nicht genau das, was die Zeit vor Weihnachten ausmacht?

Wer den Lichterketten durch die Renaissance-Altstadt folgt, kann in den malerischen Gassen und verspielten Arkadenhöfen die Spuren der italienischen Baukünstler entdecken, die das Stadtbild prägen. Der Winterspaziergang endet am Benediktinermarkt – mit regionalen Köstlichkeiten aus den Küchen und Kellern Kärntens. Am besten macht man es wie die Einheimischen, plaudert mit den Marktstandlern und genießt Kärntner Ritschert, einen herzhaften Eintopf.

Übrigens: Rund um den Wörthersee gibt es weitere Adventsmärkte zu entdecken: Den romantischen auf der Halbinsel Maria Wörth, den elegant-mondänen in Velden oder den aussichtsreichen am Pyramidenkogel – mit hervorragendem Weitblick über den Wörthersee. Das Adventsschiff verbindet alle.

Salzburg - 200 Jahre "Stille Nacht! Heilige Nacht!"

In dem kleinen Schifferort Oberndorf bei Salzburg erklang an Weihnachten 1818 erstmals "Stille Nacht! Heilige Nacht!". Zum 200-jährigen Jubiläum begeben sich Besucher auf eine Spurensuche, bei der die Magie des weltberühmten Liedes spürbar wird.

Das Salzburg Museum holt im Rahmen der Sonderausstellung "Stille Nacht 200 – Geschichte. Botschaft. Gegenwart." die Original-Niederschrift des Liedes aus dem Archiv. Das stimmungsvolle Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus verlegt die adventliche Geschichte von Maria und Josef nach Oberndorf in das Jahr 1818. Den Bogen von der Geschichte zur Gegenwart spannt das Musical Play "Meine Stille Nacht" in der Felsenreitschule: Das moderne Weihnachtsmärchen greift aktuelle Herausforderungen und zeitlose Themen auf, die eng mit dem berühmten Weihnachtslied verbunden sind.

Auf dem Dom- und Residenzplatz kann man bei einer Führung den Spuren von Joseph Mohr, dem Dichter des Weihnachtsliedes, folgen. Hier, vor der beleuchteten Barockkulisse, findet auch der traditionelle Salzburger Christkindlmarkt statt. Den historischen Adventsmarkt gibt es bereits seit dem 15. Jahrhundert. Heute begeistert er Besucher aus aller Welt und ist zudem Treffpunkt der Einheimischen geblieben.

5 Erlebnisse, die den Advent in Klagenfurt und Salzburg besonders machen:

Lust auf eine Auszeit im Advent?

Holen Sie den Duft von Weihnachten in Ihr Wohnzimmer und schmökern Sie in den Kurzreiseideen für den Winter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese junge Mutter schämt sich für ihr "pikantes" Urlaubsfoto - sehen Sie warum?
Diese junge Mutter schämt sich für ihr "pikantes" Urlaubsfoto - sehen Sie warum?
Sehen Sie auf diesem Bild ein Paar im Urlaub - oder doch etwas Unanständiges?
Sehen Sie auf diesem Bild ein Paar im Urlaub - oder doch etwas Unanständiges?
Passagier trickst mit Gepäck - mit der Reaktion der Airline hat er nicht gerechnet
Passagier trickst mit Gepäck - mit der Reaktion der Airline hat er nicht gerechnet
Zimmermädchen verrät: Lassen Sie im Hotelzimmer die Finger von gefaltetem Klopapier
Zimmermädchen verrät: Lassen Sie im Hotelzimmer die Finger von gefaltetem Klopapier

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.