Let me entertain you! Tipps für den Strandtag mit Kindern

+
Endlich Sommerurlaub! Damit Sie die freien Tage genießen, ist es wichtig, körperlich fit zu bleiben. Mit unseren Gesundheitstipps gelingt Ihnen das.

Hurra, endlich Familienurlaub am Meer! Die wichtigsten Regeln, wenn Sie mit Ihrem Nachwuchs einen Strandtag einlegen: Halten Sie Ihre Kinder bei Laune und achten Sie auf deren Wohlbefinden. Mit unseren Tipps gelingt Ihnen das spielend.

Genügend Proviant einpacken 

Ein Sandstrand stellt für Kinder einen idealen Spielplatz dar. Doch Baden und Herumtollen macht hungrig. Packen Sie daher Essen für den Strandtag ein. Dafür brauchen Sie eine Kühlbox oder eine robuste Tasche aus Stoff, die Sie mit Kühlakkus bestücken. Für den großen Hunger eignen sich Sandwiches, die schnell sättigen.

Halten Sie Snacks für zwischendurch bereit. Joghurt und kleingeschnittenes Obst erfrischen und schmecken allen Kindern. Kekse, Cracker, Nüsse und Gummibärchen ergänzen die mobile Vorratskammer. Reicht der Proviant nicht aus, gibt es ein Eis vom Strandkiosk. So bleibt Ihr Nachwuchs zufrieden und gut gelaunt.

Noch wichtiger ist, dass Sie genügend zu trinken mitnehmen. Wasser, Säfte oder auch Tee stillen den Durst zuverlässig. Gut gekühlt sorgen sie dafür, dass Ihre Kinder nicht dehydrieren und während des Strandtags fit bleiben. Vorsicht: Eiskalte Getränke verursachen Bauchschmerzen

Der richtige Sonnenschutz

Nichts vermiest Ihrem Nachwuchs und damit auch Ihnen die Laune so sehr wie ein Sonnenbrand. Der richtige Sonnenschutz während Ihres Urlaubs ist daher eine wichtige Zutat für den Gesundheits- und Wohlfühlfaktor. Schließlich haben Kinder eine viel dünnere Haut als Erwachsene und verbrennen sich leichter.

Achten Sie daher darauf, dass Sie Ihre Kleinen nicht der direkten Sonnenstrahlung aussetzen. Vermeiden Sie die Mittagshitze und suchen Sie in dieser Zeit einen schattigen Platz. Um die gefährliche UV-Strahlung fernzuhalten, hilft Ihren Kids langärmelige, aber luftige Kleidung. Ein S onnenhut oder eine leichte Mütze schützen sie zusätzlich.

Cremen Sie Ihre Kleinen mit einer Sonnenlotion ein, die mindestens den Lichtschutzfaktor 30 besitzt. Am besten tragen Sie die Creme schon auf, bevor Sie zum Strand aufbrechen. Wiederholen Sie das Eincremen jedes Mal, wenn Ihre Kleinen aus dem Meer kommen.

Tipp: Kaufen Sie die Sonnencreme bereits in Ihrem Heimatland. Die Supermärkte und Kioske in Ferienorten wissen, wie wichtig Sonnenschutz ist – und fordern den doppelten Preis.

Spiele für den Strandtag 

Leuchtende Kinderaugen sind das Ziel bei einem Strandausflug mit der Familie. Das erreichen Sie mit abwechslungsreichen Spielen. Egal ob Frisbee oder Ballspiele – Action pur kommt bei Ihrem Nachwuchs gut an. Hat Ihr Kind ein Lieblingsspielzug, muss das selbstverständlich mit an den Strand. 

Drücken Sie Ihren Kids Eimer, Schaufel und Förmchen in die Hand, und warten Sie ab, wie sie damit kreativ den Sand bearbeiten. Schnell entsteht so manches Kunstwerk, das die Kleinen gerne mit Muscheln und Steinen verzieren. Und selbst, wenn die mühsam aufgebaute Sandburg schnell wieder einstürzt – Hauptsache die Kinder haben Spaß

Weht ein leichter Wind, lassen Sie einen Papierdrachen steigen. Suchen Sie sich dafür eine abgelegene Stelle am Strand aus. So haben die Kleinen Platz zum Laufen und Sie vermeiden, dass diese über andere Badegäste stolpern. Wird Ihr Kind müde, lesen Sie ihm aus einem Buch vor. So verhindern Sie Langeweile. 

Baden gehen mit den Kindern

An einem Strandtag geht es immer wieder ins Meer. Achten Sie darauf, Ihren Kleinen Badeschuhe anzuziehen. So sind die Füße geschützt vor scharfkantigen Gegenständen wie Muschelschalen, Steinen oder Scherben. Zudem helfen die Schuhe, wenn der Sand so aufgeheizt ist, dass sich jeder Schritt anfühlt, als würden Sie über glühende Kohlen gehen. 

Je nachdem wie alt Ihre Kinder sind, sorgen Sie mit Schwimmflügeln und Luftmatratzen dafür, dass die Kleinen auf der Wasseroberfläche bleiben. Passen Sie jedoch auf, dass sie bei starkem Wind nicht abtreiben. Gehen Sie daher gemeinsam ins Wasser und halten Sie sich in Strandnähe auf. Um den Badespaß abzurunden, eignen sich aufblasbare Schwimmtiere, mit denen Ihr Nachwuchs herumtobt.

Auch interessant

Meistgelesen

Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt was nicht
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt was nicht
Tourist macht riskantes Video in indischem Nationalpark - dann gibt Tour-Guide plötzlich Vollgas
Tourist macht riskantes Video in indischem Nationalpark - dann gibt Tour-Guide plötzlich Vollgas
Gruseliges Urlaubsfoto der dritten Art? Gruselgefühle beim Betrachten des Bildes
Gruseliges Urlaubsfoto der dritten Art? Gruselgefühle beim Betrachten des Bildes
Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht manche verrückt - Da stimmt doch was nicht?
Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht manche verrückt - Da stimmt doch was nicht?

Kommentare