"Ausgerechnet: Kreuzfahrt"

So teuer ist eine Kreuzfahrt - und hier müssen Sie draufzahlen

+
Was kostet der Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff?

Massentourismus und Luxus - passt das zusammen? Diese Frage stellte sich das WDR-Magazin "Ausgerechnet" zum Thema Kreuzfahrten. Was kostet so eine Reise eigentlich?

Kreuzfahrten liegen mittlerweile in geradezu jeder Altersklasse im Trend, schließlich gibt es die Touren für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Aber mit welchen Kosten muss man auf einer Kreuzfahrt wirklich rechnen? Und wo verstecken sich Preisfallen?

Eine Kreuzfahrt, die ist lustig - aber auch erschwinglich?

In der WDR-Sendung "Ausgerechnet: Kreuzfahrt" vom 14.12.18 hat sich Daniel Assmann für fünf Tage auf eine Kreuzfahrt begeben. Start war in Civitavecchia bei Rom. Für seine Balkonkabine musste er 1.870,20 Euro hinblättern, im Hinblick auf Luxus sei aber noch Luft nach oben gewesen. Aber immerhin: 250 Euro mehr als die Innenkabine kostet die Kabine mit Balkon.

Der Reporter wollte nun genau wissen, was kriegt er für sein Geld - und wo musste er noch draufzahlen?

Das MSC Kreuzfahrtschiff Splendida der Fantasia-Klasse in Zahlen:

  • Das Kreuzfahrtschiff ist rund 333 Meter lang und 66,8 Meter hoch.
  • Es wiegt so viel wie 105.000 VW Golf.
  • Die MSC Splendida wurde in Frankreich gebaut und hat in etwa eine halbe Milliarde Dollar gekostet.
  • Das Schiff verfügt über 18 Decks.
  • Rund 5 .000 Personen haben auf dem Schiff Platz.

Lesen Sie hier: Rentner auf Kreuzfahrt mit neun Kilo Kokain im Gepäck erwischt - wurden sie reingelegt?

So viel müssen Sie für die Minibar in der Kreuzfahrt-Kabine hinblättern

Der Schock für den Reporter beginnt schon beim Betreten der Kabine und einem ersten Blick auf die Preise der Getränke und Snacks in der Minibar. Die haben es nämlich in sich, wie die Tabelle zeigt: 

Getränk / Snack

Preis

33cl Beck's

4,70 €

33cl Heineken

4,70 €

50cl Stilles Wasser

1,55 €

100cl Stilles Wasser

2,60 €

50cl Wasser mit Sprudel

1,55 €

100cl Wasser mit Sprudel

2,60 €

1 Dose Erdnüsse

2,70 €

1 Dose Nuss-Mix

2,70 €

1 Tüte Chips

3,80 €

Lesen Sie hier: Diese Kostenfallen sollten Sie auf der Kreuzfahrt laut Stiftung Warentest vermeiden.

Speisen auf der Kreuzfahrt inklusive

Während man in der Minibar teils tief in die Tasche greifen muss, gibt es dafür zahlreiche Speisen am Buffet oder im Á-la-carte-Restaurant inklusive. Wer sein Frühstück in die Kabine haben möchte, der zahlt allerdings einen Aufpreis von 3,50 Euro. Die Getränke müssen wiederum einige Gäste, je nach Tarif, selbst bezahlen. Ausgenommen seien Tee, Kaffee und Wasser. Für einen kleinen Weißwein und eine Cola zahlt der Reporter 8,97 Euro. Service Charge schon mit eingerechnet.

Doch was bedeutet die Service Charge eigentlich genau? Sie umfasst das Trinkgeld für die Mitarbeiter, die nicht an den Bars arbeiten, und wird zunächst einmal mit abgebucht, kann später aber vom Gast zurückgefordert werden, wenn er aus einem Grund diese Gebühr nicht zahlen möchte.

Lesen Sie hier: Warum Passagiere diesen einen Ort auf dem Kreuzfahrtschiff vergeblich suchen werden.

Getränke-Pakete auf der Kreuzfahrt günstiger

Getränke an der Bar muss jeder Passagier selbst bezahlen. Doch hier gibt es bestimmte Pakete, die zu unterschiedlichen Preisen verschiedene Getränke enthalten. Diese jedoch lassen sich in diesem Fall wieder nur für die komplette Dauer der Reise buchen, und nicht für einzelne Tage. Man sollte sich also schon vorher überlegen, welches Getränkepaket man buchen will. Für's Ausprobieren bleibt hier leider keine Zeit - es sei denn, Sie verschenken gerne Geld.

Auch interessant: Drogen, Leichen und Exzesse: Mitarbeiter berichten von Skandalen auf Kreuzfahrtschiff.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende).  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch).  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent).  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt).  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen.  © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark).  © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Urlaubsfoto wirkt idyllisch - doch etwas stimmt hier ganz und gar nicht
Urlaubsfoto wirkt idyllisch - doch etwas stimmt hier ganz und gar nicht
Finden Sie dieses Urlaubsfoto obszön - oder sehen Sie doch nur ein verliebtes Paar?
Finden Sie dieses Urlaubsfoto obszön - oder sehen Sie doch nur ein verliebtes Paar?
Urlaubsfoto geht nach hinten los - Mann muss tausende Euro Strafe zahlen
Urlaubsfoto geht nach hinten los - Mann muss tausende Euro Strafe zahlen
Mann filmt kleine Luftblase im Sand - was er ausgräbt, ist beeindruckend
Mann filmt kleine Luftblase im Sand - was er ausgräbt, ist beeindruckend

Kommentare