Ego-Trip nach Las Vegas

Urlaubsvideo wider Willen: Vater filmt nur sich selbst

Las Vegas - Damit hatte der YouTuber Evan Griffin nicht gerechnet: Als er seinem Vater eine GoPro-Kamera mit auf den Trip nach Vegas mitgab, dachte er dass man dabei nicht viel falsch machen kann. Falsch!

Das Video namens "An Irishman in Vegas" (Ein Ire in Las Vegas) ist unfreiwillig komisch: Anstatt die urbane Umgebung der Zocker-Metropole zu filmen, hat dieser Vater den ganzen Urlaub über nur eins gefilmt: sich selbst.

Von Narzissmus kann dabei aber keine Rede sein, eher von technischem Missverständnis. Er schraubte die Kamera nämlich versehentlich falsch herum an seine Halterung. Und so wurde aus dem Urlaubs-Filmchen ein ungewollter "Ego-Trip". Ins Netz gestellt hat es dann sein Sohn Evan Griffins.

Er schreibt: "Also, ich gab meinem Vater meine GoPro während er in Vegas war. Ich habe ihm aber nicht erklärt, wie man sie benutzt. Also hat mein Vater, das Landei, nicht gewusst in welche Richtung er das verdammte Ding halten soll..."

Das Video ist mittlerweile ein echter Hit im Netz: 4,3 Millionen Menschen haben es bereits gesehen.

mil

Rubriklistenbild: © YouTube / Evan Griffin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video
Sicher reisen: So kommen Sie sicher in den Urlaub - und zurück
Sicher reisen: So kommen Sie sicher in den Urlaub - und zurück

Kommentare