Skifahren

Ein wahrer Wintertraum - das Zillertal!

+

Aufstehen, den Vorhang öffnen und schon liegt er vor Ihnen, der Wintertraum im Zillertal. Der schneebedeckte Alpenhauptkamm strahlt Ihnen entgegen, die Sonne lacht und alles was noch fehlt, sind Sie und Ihre Skier.

Aber Halt! Jetzt gilt es, sich zu entscheiden. Mit dem Zillertaler Superskipass haben Sie die Qual der Wahl: In welches der vier Großraumskigebiete fahren Sie heute? Bei 530 Pistenkilometern und 180 Liftanlagen kann diese Entscheidung schon mal schwerfallen.

Von der längsten Talabfahrt zum höchsten kulinarischen Genuss

Das oberste Credo ist jetzt mal Skifahren! Das heißt, so wenig im Lift sitzen wie möglich und die längsten Abfahrten auskundschaften. Im Skigebiet Hochzillertal - Hochfügen - Spieljoch, genauer gesagt in Spieljoch, gibt es die längste Talabfahrt im ganzen Zillertal. Dabei ist es ganz egal, wie viel es geschneit hat – denn die Piste kann über die gesamten sieben Kilometer beschneit werden. So viel Skispaß macht hungrig. Auch dafür haben Sie sich das richtige Skigebiet ausgesucht. Hochzillertal und Spieljoch veranstalten vom 15. bis 16. Dezember 2018 das 2. Ski Food Festival. Hier haben Sie die Chance bei einer Liftstation eine Gratis-Kostprobe der Happen aus 14 Ländern abzustauben. Oder Sie fahren nach Hochfügen, wo im Snowlicious-Foodtruck direkt auf der Piste von Starkoch Alexander Fankhauser Fingerfood auf Haubenniveau gekocht wird. Aber keine Sorge: Ist der PRINOTH Foodtruck gerade nicht unterwegs, serviert Alexander Fankhauser auch in seinem Restaurant an der Piste seine Hauben-Schmankerln.

Filmreife Skikünste, Photopoints in der Gondel und Alpenachterbahn

Neuer Tag, neues Glück – neues Skigebiet! Der Superskipass im Zillertal macht’s möglich. Heute ist die Zillertal Arena dran. Hier wird Ihnen garantiert nicht langweilig. Die 4-Berge Skischaukel erstreckt sich sogar bis in den Salzburger Pinzgau. Neben der Snowtubing-Bahn gibt’s außerdem den BMW xDrive Cup, Snowparks und – falls die Beine mal schwer werden – den Arena Coaster! Die Alpenachterbahn mit ihren zwei Kreiseln hat nämlich auch im Winter geöffnet. Zuvor müssen Sie aber unbedingt Ihre Skikünste auf der SkiMovie Strecke und auf der Speed Check Strecke festhalten. Ist Ihr Fahrstil noch nicht filmreif, halten Sie sich einfach an die Photopoints. Den exklusivsten davon finden Sie in der Zillertal Arena Facebook-Gondel bei der Karspitzbahn. Hier können Sie ein Foto schießen und direkt an Ihre Freunde schicken. Achtung vor den Nebenwirkungen: Ihre Freunde könnten grün vor Neid werden.

Abenteuer oder Entspannung – such‘ dir deinen Berg!

Der gestrige Tag war sehr actionreich und heute wissen Sie nicht so recht, ob Sie sich nochmal ins Abenteuer stürzen oder doch lieber entspannt Skifahren wollen? Kein Problem – heute fahren Sie einfach zu den Mayrhofner Bergbahnen. Hier haben Sie die Wahl zwischen dem Actionberg Penken und dem Genießerberg Ahorn. Am Penken stürzen Sie sich die legendäre Harakiri, mit 78 Prozent Gefälle die steilste Piste Österreichs, hinunter. Im Penken Park üben Sie Ihre neusten Tricks oder schauen den Profis zu. Haben Sie davon genug, wechseln Sie auf die Sonnenseite des Skifahrens. Das Ahornplateau ist nicht nur der sonnigste Platz von Mayrhofen, es bietet auch breite Pisten für Anfänger, Familien und Genuss-Skifahrer. Genau das Richtige für den Abschluss des dritten Skitages!

365 Tage im Jahr: Skifahren, Funparks, Gletscherspalten und Felshöhlen

Schmerzen Ihnen schon die Beine? Keine Sorge! Sie verpassen garantiert nichts vom Zillertaler Winter, auch wenn Sie's heute mal ruhiger auf den Bretteln angehen lassen. Am besten Sie fahren in die Gletscherwelt Zillertal 3000 in der Region Tux-Finkenberg. Hier können Sie sowohl 365 Tage im Jahr Skifahren, als auch die Highlights des Gletschers bewundern. Im Natur Eis Palast treffen Sie in eine wunderbar funkelnde, eisblaue Gletscherspalte ein – umgeben von Eisstalaktiten und dem Gletschersee. Oder Sie begeben sich in das Naturdenkmal Spannagelhöhle, die größte Felshöhle der Zentralalpen. Im funkelnden Eis werden vor allem Kinderaugen riesengroß, wenn sie staunend durch die verzweigten Höhlengänge mit Marmor und Kristallen wandern. Wenn Sie aber doch wieder auf der Suche nach dem Kick(er) sind, dann sind der Betterpark Hintertux, die Funslope Hintertux und die Kidsslope Hintertux oder die Kidsslope Rastkogel ein Muss.

Sie sehen schon – das Zillertal lässt wirklich keine Wünsche offen. Bei 530 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsstufen finden Sie immer die richtige Piste. Und selbst wenn die Beine schwer werden, lassen Sie sich in den schönsten Bergrestaurants, Almen und Hütten der Alpen verwöhnen oder entdecken die Abenteuer- und Naturhighlights vom Zillertal auch abseits der Pisten. Nichts ist schöner, als nach einem ausgefüllten Skitag voller Spaß und Action aber auch Entspannung und Genuss, zurück im Hotel die Beine hochzulegen und genüsslich in den tiefen Schlaf zu fallen. Der Vorhang schließt sich, der Wintertraum geht weiter.

Zillertal: Impressionen

 © Zillertal Tourismus
 © Zillertal Touris mus
 © Zillertal Tourismus
 © Zillertal Tourismus
 © Zillertal Tourismus
 © Zillertal Tourismus

Kontakt

Zillertal.at - Zillertal Tourismus GmbH
Bundesstraße 27d
6262 Schlitters, Österreich
Tel.: +43 5288 87187
Web: www.zillertal.at

Auch interessant

Meistgelesen

Elfen, Kobolde und Guinness: Reisen Sie ins mystische Dublin
Elfen, Kobolde und Guinness: Reisen Sie ins mystische Dublin
Flugzeug-Passagierin bekommt kalte Füße - und greift zu ungewöhnlichem Mittel
Flugzeug-Passagierin bekommt kalte Füße - und greift zu ungewöhnlichem Mittel
Auf nach Cardiff: Jüngste Hauptstadt Europas - uralte Geschichte
Auf nach Cardiff: Jüngste Hauptstadt Europas - uralte Geschichte
Florenz: Urlaub machen, wo Italien am schönsten ist
Florenz: Urlaub machen, wo Italien am schönsten ist

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.