Exklusive Tipps vom Starkoch Mirko Reeh

Trend: Kochen mit frischen Kräutern

München - Ob aus dem eigenen Kräutergarten oder frisch aus dem Handel: Kräuter bereichern die Esskultur. Mit frischen Kräutern selbst kochen liegt absolut im Trend. Koch Mirko Reeh verrät exklusiv wertvolle Tipps zur richtigen Verwendung und was man beim Einkauf beachten muss.

Kräuter gehören zu unserer Esskultur und bereichern sie auf wunderbare Weise: Ihre ätherischen Öle bringen Duft, Frische und Würze an unsere Speisen, ihre Vitamine fördern die Gesundheit.

Kochen mit frischen Kräutern in der privaten Küche ist Trend. Wie sie ihre eigenen Gerichte mit frischen Kräutern aufpeppen, Qualität erkennen und Kräuter richtig aufbewahren erklärten uns Starkoch Mirko Reeh und Jürgen Cernota, Kräuter-Spezialist der REWE im Video-Interview.

Welt der Kräuter

Anzeige - Über 110 frische Kräuter aus regionalem Handel finden sie im REWE, Müllerstraße, München

Online einkaufen

Wegbeschreibung lesen

Die Welt der Kräuter ist unermesslich. Kennen Sie zum Beispiel die T ulbaghia violacea, im Englischen „Society Garlic“, bei uns Gesellschaftsknoblauch genannt? Die Blätter und Blüten dieser Knollenpflanze aus Südafrika schmecken nach Knoblauch, hinterlassen aber keinen Knoblauchatem. Oder die Kardamon-Zimtpflanze, die leicht scharf und balsamisch schmeckt und deren Blätter sich wunderbar zum Würzen von Reisgerichten eignen? Da sie aus dem Dschungel kommt und hohe Luftfeuchte gewohnt ist, verträgt sie ohne Probleme einen Standplatz im Bad. Starkoch Mirko Reeh hat einige Tipps für Kräuterliebhaber und solche, die es werden wollen, parat.

Wie kann ich Kräuter entdecken?

Mirko Reeh: Kräuter haben schon immer einen wohltuende Wirkung auf unseren Körper. Schon in der Zeit von Hildegard von Bingen wusste man das. Spannend sind zur Zeit die Kräutersalatmischungen, so kann man sich an verschiedene Kräuter langsam herantasten. 

Wie setze ich Kräuter in der Küche ein?

MR: Kräuter sollte man so frisch wie möglich verwenden. In Salaten, bei Pestos oder auch bei Grillfleisch zb. Ibérico in Marinaden. Das Tolle an Kräutern ist, das man weniger würzen muss und dadurch den Körper weniger zum Beispiel mit Salz belastet.

Je frischer die Kräuter, desto besser der Geschmack beim Würzen. Wer keinen heimischen Garten zum Anbau hat, ist auf Geschäfte mit einem entsprechenden Angebot erwiesen. 

Einkaufstipp: Kräuter-Vielfalt nicht nur auf dem Markt

In München erhalten Sie eine Vielfalt von regionalen, aber auch außergewöhnlichen und frischen Kräutern nicht nur auf dem Viktualienmarkt. Mit einer Auswahl von über 110 frischen Kräutern, wird man auch in der REWE Kräuterwelt im Markt der Müllerstraße fündig. Das exklusive Sortiment, bestehend unter anderem aus den Kostbarkeiten wie japanischer Minze, Society Garlic und vielem mehr wurde extra für diesen Markt von einem bayerischen Produzenten ausgewählt.

Kräuter-Rezepte von Mirko Reeh

Mirko Reeh zeigte interessierten Besuchern im Münchner Café Forum beim Live-Cooking, wie man mit frischen Kräutern ein schmackhaftes Menü zubereitet.

Die Rezepte im Überblick:

ENTREE

Wildkräutersalat mit Orangen Curry Dressing auf roter Bete

VORSPEISE

Süß-Würzige Gazpacho von Zucchini mit Kräuter Pesto

HAUPTGANG

Graupen Risotto mit Roter Bete, Lende vom Eichelschwein, gebratene Pilze, Vanillekarotten und Wildkräuter

NACHSPEISE

Süßes Basilikum- Minze Pesto auf Vanilleeis

In Bildern: Der Weg von Kräutern vom Feld in den Handel

Vom Feld in den Supermarkt: Gärtnerei Evers

Lesen Sie auch

Delikatesse: Fleisch vom Ibérico-Schwein

Mit Mirko, Bob und Mica in der Küche

Ein Supermarkt tanzt aus der Reihe

Rubriklistenbild: © Gärtnerei Evers

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion