Trainer macht dem Team nur einen Vorwurf

Fröhling trotz vergebenem 1860-Sieg: "Ein Superspiel"

+
Litt am Spielfeldrand mit: Torsten Fröhling (2.v.l.).

Nürnberg - Den ersten Saisonpunkt geholt, aber zufrieden konnten die Löwen nach dem Spiel beim 1. FC Nürnberg nicht sein. Torsten Fröhling sah ein "Superspiel" und konnte dem Team nur einen Vorwurf machen.

Die Löwen waren beim dem 2:2 im Derby die klar überlegene Mannschaft, vergaben aber reihenweise Torchancen und scheiterten dreimal am Aluminium. „Da muss ich mit dem Ergebnis hadern“, sagte Trainer Torsten Fröhling, der ansonsten vollauf zufrieden war: „Das war ein Superspiel. Wie mutig, wie offensiv und mit welcher Lauffreude wir gespielt haben, das war schon sehr gut. Und so werden wir auch demnächst die nötigen Punkte holen.“

Kai Bülow erzielte den Treffer zum 1:0.

Die Löwen dominierten das Geschehen in der ersten Halbzeit ganz klar. Der Club kam so gut wie nicht ins Spiel, rannte den Blauen meistens hinterher und konnte froh sein, dass es nach 45 Minuten noch 0:0 stand. Dann aber kam die Nachspielzeit – die Zeit von Kai Bülow. Wie schon in der Relegation gegen Holstein Kiel, als er den Löwen in der Overtime mit seinem Treffer den Klassenerhalt sicherte, traf der Innenverteidiger auch diesmal in der zeitlichen Draufgabe des Schiedsrichters.

Eine hochverdiente Führung, mit der die Blauen in die Pause gingen, ein bisschen geärgert werden sie sich trotzdem haben. Nämlich, dass sie nicht noch höher führten. Verdient hätten sie es auf Grund ihrer guten Möglichkeiten. Schon nach fünf Minuten vergab Wolf eine Riesenchance, als er nach schöner Vorarbeit von Okotie den Ball aus sieben Metern über die Latte ballerte.

Und in dieser Tonart ging es weiter. Doppelchance in der 23. Minute: Okotie trifft nach schöner Einzelleistung die Unterkante der Latte, den abprallenden Ball köpft Hain aus sechs Metern am langen Eck vorbei. Eine hundertprozentige Chance! Okote war schon vor Bülows Treffer am Innenpfosten gescheitert.

Die Nürnberger wussten gar nicht wie ihnen geschah. Nahezu hilflos irrten sie auf dem Platz herum, nach gut einer halben Stunde lautete die Zweikampfbilanz 61:39 Prozent für den TSV 1860. Noch Fragen?

Vier Minuten vor der Pause parierte Kirschbaum mit tollem Reflex ein Tor von Adlung, der aus 20 Metern abgezogen hatte. Nach 63 Minuten hieß es plötzlich 2:1 für die Nürnberger. Das Spiel war auf den Kopf gestellt. Dabei hatte Wolf in der 53. Minute mit einem herrlichen Schuss zum vermeintlichen 2:0 getroffen, aber der Schiedsrichter erkannte den Treffer nicht an, weil der hauchdünn im Abseits stehende Okotie angeblich Torhüter Kirschbaum irritierte. Na ja. Auch Torsten Fröhling meinte: „Den Ball hätte der Keeper so oder nicht gehalten.“

Im Gegenzug fiel wie aus heiterem Himmel das 1:1 durch Burgstaller. Adlung hätte in der 61. Minute die Löwen erneut in Führung bringen können, scheiterte aber wieder an Kirschbaum, und dann lagen auf einmal die Nürnberger vorn. Nach Flanke von Brecko schob Stark den Ball zum 2:1 ein (63.).

"Ich kann der Mannschaft nur einen Vorwurf machen"

Die Löwen schüttelten sich kurz und drückten wieder aufs Gas. Und dann klappte es auch bei Adlung endlich. Aus 17 Metern schoss er zum 2:2 ein (74.), ein Ergebnis, mit dem sich die Löwen aber nicht zufrieden gaben. Riesenchancen boten sich ihnen noch in der Schlussphase, aber Schindlers Kopfball landete nur am Pfosten (83.), und Okotie scheiterte aus kurzer Distanz an Kirschbaum. Klar, dass Torsten Fröhling hinterher feststellte: „Ich kann der Mannschaft nur einen Vorwurf machen – die schlechte Chancenverwertung.“

tz/lk

Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen.

Bilder & Einzelkritik zum Löwen-Remis: Zwei verdienten sich Note 2

Bilder & Einzelkritik zum Löwen-Remis: Zwei verdienten sich Note 2

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare