1860 II bleibt Spitze - Vollmann knipst doppelt

+
Korbinian Vollmann traf zum 1:0 und 4:0 für die kleinen Löwen.

TSV 1860 München II – Die kleinen Löwen haben ihre Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt. Beim SV Heimstetten siegte die Elf von Trainer Torsten Fröhling klar mit 4:0.

Die kleinen Löwen legten von Beginn an den Vorwärtsgang ein und hatten nach 120 Sekunden die erste Chance durch Korbinian Vollman. Sechs Minuten später suchte Marius Wolf den Abschluss, doch auch sein Schuss ging über den Kasten des SV Heimstetten.

Nach 21 Minuten zappelte die Kugel dann aber im Netz der Hausherren. Glatzel hatte sich auf der linken Außenbahn durchgesetzt und in die Mitte gepasst. Korbinian Vollmann vollendete aus zentraler Position zur 1:0-Führung für den TSV 1860 II.

Sieben Minuten vor dem Seitenwechsel kam auch die Elf von Vitomir Moskovic zur ersten Torchance. Seferings versuchte es aus 30 Metern, doch der Schuss war leichte Beute für Löwen-Keeper Michael Netolitzky.

Dann waren noch einmal die Löwen an der Reihe. Nach einer Vollmann-Ecke köpfte Wolf den Ball aufs Tor und SVH-Schlussmann Krasnic klärte in höchster Not. So blieb es bei der knappen 1:0-Führung zur Pause.

Im zweiten Durchgang hatten die Mannschaft von Torsten Fröhling wieder den ersten Hochkaräter. Glatzel versuchte sein Glück aus der Distanz, doch Krasnic war auf dem Posten und entschärfte den Gewaltschuss aus 20 Metern (49.). Im Gegenzug bekam Heimstetten einen Freistoß zugesprochen. Schmitt zirkelte die Kugel aus 22 Metern knapp über das Gäste-Gehäuse.

Nach etwas mehr als einer Stunde klingelte es dann zum zweiten Mal im Kasten der Gastgeber. Ein Schuss von Richard Neudecker aus 20 Metern wurde abgefälscht und landete zum 2:0 im Tor. In der 76. Minute legte Fejsal Mulic das 3:0 nach. Per Direktabnahme aus 15 Metern donnerte er die Kugel unhaltbar und in den SVH-Kasten.

Sebastian Nappo wäre eine Minute später beinahe der Anschlusstreffer geglückt. Sein Schuss von der linken Strafraumecke verfehlte das Tor von Michael Netolitzky aber hauchdünn. Zehn Minuten vor Schluss hatte Nils Ehret Pech, der nach eine Ecke von Schmidt knapp vorbei köpfte.

Den Schlusspunkt setzte dann wieder Vollmann. In der 88. Minute landete eine Köppel-Flanke beim Löwen-Stürmer, der überlegt gegen die Laufrichtung von Krasnic zum 4:0 vollendete.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Gefeuerter Scout geht gegen Kündigung vor - und bringt 1860 in Bedrängnis
Gefeuerter Scout geht gegen Kündigung vor - und bringt 1860 in Bedrängnis
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Ismaik vertröstet Löwenfans bei Neuzugängen - aber nur ein bisschen
Ismaik vertröstet Löwenfans bei Neuzugängen - aber nur ein bisschen

Kommentare