1860-Capo Kokocinski: "Jeder brennt aufs Derby"

+
Kokocinski über seine Zeit bei Bayern: "Ich denke, das war eine kleine Jugendsünde. Das Kapitel ist bereits lange abgehakt."

München - Michael Kokocinski ist der Leitwolf bei den Amateuren des TSV 1860. Vor dem Derby gegen den FC Bayern trafen wir Koko nach dem Training.

Er verspricht den Löwenfans einen Sieg. "Wir haben etwas gut zu machen", sagt Kokocinski.

Michael, wie sehr brennst du schon auf das Derby?

Das Spiel ist das Highlight des Jahres. Jeder freut sich schon darauf und wir haben etwas gut zu machen. Wir haben das erste Spiel verloren und werden schauen, dass wir das Spiel gewinnen.

Ihr habt nicht nur auf Grund des ersten Spiels gegen Bayern etwas gut zu machen. Eure letzten Spiele liefen nicht gerade berauschend.

Momentan klappt es vorne nicht. Wir schießen zu wenig Tore und werden nicht belohnt. Wir haben viele Chancen, aber wir haben einen Hänger drin. Ich weiß auch nicht, woran es liegt. Wir müssen für die Fans jetzt wieder etwas gut machen. Die letzten Spieltage haben wir nicht gewonnen. Jetzt sind wir gefordert.

Wie kannst du dir das erklären? Ihr wart lange vorne mit dabei. Jetzt wurdet ihr durchgereicht. Vor dem Derby haben euch sogar die Bayern überholt.

Wir haben viele Spieler nach oben abgegeben. Aber jetzt müssen die anderen dafür einspringen. Ich sag: Wir holen die Bayern wieder ein.

Wie wollt ihr die vergangenen Spiele im Derby wieder gut machen?

Indem wir mit Leidenschaft spielen. Aber eigentlich muss man da nicht viel dazu sagen. Auch als Trainer nicht. Das ist ein Derby. Die Bude ist ausverkauft. Jeder in der Mannschaft brennt darauf.

Kannst du die Stimmung in deiner Mannschaft aktuell beschreiben?

Das ist schwer. Das ist ein völlig anderes Spiel als jedes andere. Jeder weiß, worum es geht und für die Fans werden wir schauen, dass wir das Beste heraus holen.

Die Fans in der Stadt sind richtig heiß. Bekommt ihr das als Mannschaft mit, was vor dem Derby los ist?

Ja klar, vor allem über die Internet-Portale bekommen wir mit, wer alles einen Banner aufgehängt hat. Aber das ist nunmal vor einem Derby so.

Kannst du als Spieler nachvollziehen, welcher Hype um ein Regionalliga-Spiel entsteht?

Na klar. Jeder weiß, dass das Spiel das Wichtigste ist, was es für die Fans gibt. Ich verstehe das schon.

Du hast lange bei 1860 in der Jugend gespielt, später aber auch bei Bayern II. Ist deine Zeit bei Bayern noch bei dir im Hinterkopf?

(lacht) Ich denke, das war eine kleine Jugendsünde. Das Kapitel ist bereits lange abgehakt.

Wie geht das Derby aus?

Mit einem Sieg für 1860.

Kokocinski: "Wir sind heiß aufs Derby"

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Coach Pereira großzügig: Freier Sonntag für die Löwen
Coach Pereira großzügig: Freier Sonntag für die Löwen
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

4,90 €
Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken

Kommentare