Poschner resigniert

"Osako? Wir haben keinen Einfluss darauf"

+
Weilt aktuell bei der japanischen Nationalmannschaft: Yuya Osako.

München - Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, doch die Chancen auf einen Verbleib von Yuya Osako beim TSV 1860 schwinden. Sportchef Poschner ist machtlos.

Yuya Osako hat derzeit nur einen Gedanken - und der heißt Fußball-WM in Brasilien. Mit der japanischen Nationalmannschaft will er am Zuckerhut für Furore sorgen. Damit könnte er sich in den Fokus großer Vereine spielen. Über das gestiegene Interesse des 1. FC Köln berichteten wir bereits.

Die Hoffnung auf einen Verbleib des 24-Jährigen in München schwinden zusehends. Nun scheint auch der Geschäftsführer Sport der Löwen zu resignieren. "Uns sind ganz einfach die Hände gebunden", sagte Gerhard Poschner gegenüber der Bild. "Wenn ein Verein kommt und die festgeschriebene Ablöse zahlt, dann sind wir ihn los. Wir haben keinen Einfluss darauf – leider."

Offiziel hat Osakos Vertrag bei 1860 noch eine Laufzeit bis zum Sommer 2017. Der Marktwert des Japaners liegt laut transfermarkt.de bei 1,5 Millionen Euro.

fw

Yuya Osako: Der neue 1860-Star im Porträt

Yuya Osako: Der neue 1860-Star im Porträt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare