Premium-Sponsor

1860 macht mit Hacker-Pschorr weiter

München - Der Bierkrieg ist beendet. Wie die tz erfuhr, werden die Löwen und Hacker-Pschorr ihre Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren fortsetzen.

Unterschrieben ist der neue Vertrag zwar noch nicht, aber beide Parteien seien sich einig, hieß es. Man hatte es schon fast nicht mehr für möglich gehalten, nachdem die Chemie zwischen Traditionsverein und Traditionsbrauerei, die seit fast 20 Jahren in Sachen Sponsoring fest verbandelt waren, in den letzten Monaten überhaupt nicht mehr gestimmt hat.

Die Geschäftsführung der Löwen hatte sich, nachdem Hacker-Pschorr nur noch in deutlich reduziertem Umfang als Sponsor tätig sein wollte, auf die Suche nach neuen Bierbrauern gemacht, wurde dabei allerdings nicht wirklich fündig. Künftig wird die Brauerei als Premium-Sponsor zwar weniger überweisen als bisher, aber es wird nach wie vor ein ansehnlicher sechsstelliger Betrag jährlich auf das Konto des TSV 1860 fließen. Weniger auch deshalb, weil die Brauerei künftig auf die Trikotwerbung der U21-Regionalliga-Mannschaft verzichtet. Somit wird dort Platz frei für einen anderen Sponsor.

cm

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare