"Müssen schauen, was möglich ist"

Löwen bangen vor Derby um Edu Bedia

München - Vor dem Zweitliga-Derby gegen den FC Ingolstadt bangt der TSV 1860 München um Mittelfeldspieler Edu Bedia. Der Spanier laboriert an einer Leistenverletzung.

Trainer Ricardo Moniz sagte am Freitag beim Abschlusstraining: "Ob Edu am Samstag spielen kann, ist noch fraglich. Wir müssen schauen, was möglich ist. Wenn er fehlen sollte, muss ein ähnlicher Spielertyp nachrücken.“

Vor dem Spiel gegen den Tabellenführer zollte Moniz dem Gegner Respekt: „Ingolstadt ist physisch stark. Sie haben Flow, machen Druck und spielen schnell“, sagte der Münchner Coach. Angst vor den „Schanzern“ hat er dennoch nicht. „Wir müssen eine Einheit bilden und dann können wir überraschen“, kommentierte er.

Edu Bedia droht gegen den FC Ingolstadt auszufallen.

München steht derzeit auf Tabellenplatz elf. Bei einem Sieg würde der TSV bis auf drei Punkte an Ingolstadt heranrücken und einen großen Schritt in Richtung obere Tabellenhälfte machen. „In unseren Spielen gegen Darmstadt und Heidenheim haben wir phasenweise gut gespielt. Aber wir müssen das auch 90 Minuten durchhalten können“, sagte Moniz.

dpa

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare