Disput auf dem Trainingsplatz

So kam es zu Möhlmanns Rüffel für Okotie

+
Gespräch unter vier Augen: Trainer Benno Möhlmann knöpft sich Rubin OKotie (l.) vor.

Estepona - Langweilig wird's im Trainingslager der Löwen nicht. Am Freitag sorgt Rubin Okotie für erhöhten Puls bei Trainer Benno Möhlmann. Der Torjäger muss zum Rapport.

Klubpolitisch scheint sich die Lage bei 1860 zu entspannen, dafür bahnt sich jetzt sportlicher Ärger an. Im Mittelpunkt steht Rubin Okotie (28). Der österreichische Nationalstürmer, der im Sommer bei der EM in Frankreich mitwirken will, gibt im Trainingslager seines Arbeitgebers Rätsel auf. Am Donnerstag setzte der Angreifer wegen Bauchmuskelschmerzen mit dem Teamtraining aus, am Freitagnachmittag kam es auf dem Platz zu einem Disput mit Trainer Benno Möhlmann.

Bilder: Möhlmann rüffelt bockigen Okotie

"Wenn Sie nicht wollen, dann können Sie gehen", sagte der Coach. Als Okotie daraufhin lustlose Runden um den Platz drehte, soll Möhlmann laut mehreren Ohrenzeugen sogar damit gedroht haben, den Stürmer nach Hause zu schicken. Die tz fragte Okotie nach der Einheit, was passiert sei. Die Antwort: "Ich hätte gerne beim Training mitgemacht, aber er hat gesagt, ich soll individuell machen."

Benno Möhlmann wiederum meinte auf Nachfrage: "Es gibt unterschiedliche Anschauungen. Ich lasse das mal so stehen. Vielleicht können wir morgen darüber reden." Das ist allem Anschein nach gar nicht mehr nötig: Noch am Freitagabend sollen Trainer und Stürmer ihre Meinungsverschiedenheiten ausgeräumt haben.

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Ticker zum Nachlesen: Pereira fordert kühlen Kopf gegen Regensburg
Ticker zum Nachlesen: Pereira fordert kühlen Kopf gegen Regensburg
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare