Nach Niederlage gegen Fürth

Löwen-Training am Montag: Rodnei präsentiert neue Frisur

1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
2 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
3 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
4 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
5 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
6 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
7 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.
8 von 50
1860-Coach Runjaic: "Vor uns liegt noch viel Arbeit." Nach der Auftaktniederlage gegen Fürth schwitzten die Löwen bei 27 Grad für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Bielefeld. Brasilianer Rodnei präsentierte derweil seine neue Frisur.

München - Abwehr-Brasilianer Rodnei nutzte die Nichtnominierung für den Fürth-Kader zu einem Friseurbesuch. Das Ergebnis bekamen Mitspieler und Fans am Montag beim Training zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Löwen siegen gegen Unterföhring: Drei kriegen die Zwei
Löwen siegen gegen Unterföhring: Drei kriegen die Zwei
Hier läuft Gebhart erstmals seit seiner Verletzung - Bilder und Video
Hier läuft Gebhart erstmals seit seiner Verletzung - Bilder und Video

Kommentare