Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Bierofka: "Falls jemand nicht mitgeht, wird er Probleme bekommen"

München - Der TSV 1860 München trennt sich von Trainer Benno Möhlmann. Die Nachfolger heißt Daniel Bierofka: die Ereignisse vom Dienstag im Ticker zum Nachlesen.

  • 1860 entlässt Trainer Möhlmann vier Spiele vor Saisonschluss
  • Daniel Bierofka neuer Cheftrainer - durch DFL-Sondergenehmigung
  • Bierofka: "Wenn Sechzig meine Hilfe braucht, bin ich der Letzte, der Nein sagt."
  • Erstes Training war um 15 Uhr

Trainer-Beben bei 1860 München im Ticker

+++ Das "Stadion an der Schleißheimer Straße", Münchens wohl bekannteste Fußball-Kneipe, möchte Benno Möhlmann zum heutigen DFB-Pokal-Abend zu sich einladen. Eine Karte für den Ex-1860-Trainer ist hinterlegt, ließ die Kult-Kneipe via Facebook verlauten.

+++ Der heutige Trainerwechsel ist im Vergleich zur Spielzeit 2008/2009 noch ziemlich früh vonstatten gegangen. Damals wurde Uwe Wolf nach dem 32. Spieltag beurlaubt, für ihn kam damals Ewald Lienen. Er holte zwar nu einen Zähler aus zwei Spielen, doch 1860 rettete sich und blieb in der 2. Liga.

+++ Benno Möhlmann verabschiedete sich am Vormittag von den Mitarbeitern der 1860-Geschäftsstelle. Wir haben seinen Abgang von der Grünwalder Straße im Video festgehalten:

Bilder: Möhlmann verabschiedet sich - Erstes Biero-Training

TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © dpa
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © dpa
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © dpa
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © dpa
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © dpa
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © dpa
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pa hnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke
TSV 1860 München, Daniel Bierofka, Benno Möhlmann
Benno Möhlmann betrat am Dienstag ein letztes Mal die Geschäftsstelle des TSV 1860, um sich zu verabschieden. Sein Nachfolger Daniel Bierofka trat seinen Dienst an. Die Bilder des Tages. © sampics / Christina Pahnke

Die Pressekonferenz von Bierofka und Kreuzer zum Nachlesen

+++ Die Pressekonferenz ist beendet. Wir werden im Laufe des Tages noch ein Video der PK, sowie ein Video-Interview mit Daniel Bierofka auf unserem Portal präsentieren.

+++ Den Abstiegskampf kennt Bierofka schon aus eigener Erfahrung Mit Leverkusen steckte er einst tief im Tabellenkeller, mit Sechzig war es 2008 einmal der Fall. "Das ist schon brutal."

+++ Müssen die Spieler ihn jetzt eigentlich siezen? "Diejenigen, die mich schon länger kennen, müssen mich ab jetzt nicht Siezen. Die anderen sagen einfach Trainer."

+++ Christopher Schindler bleibt 1860-Kapitän. "Ich bin von ihm zu 100% überzeugt", so Bierofka. Mit dem oft kritisierten Rubin Okotie erwartet er keine größeren Probleme, aber "Entscheidend ist, dass er umsetzt, was ich vorgebe."

+++ "Die Unterstützung der Fans ist brutal wichtig", appelliert Bierofka in Richtung 1860-Anhang. "Aber die Mannschaft ist jetzt in der Pflicht mit Leistung zurückzuzahlen." Das sieht auch Kreuzer so.

+++ Bierofka wird wohl zu den Amateuren zurückkehren: "Es sind erst einmal die vier oder sechs Spiele, nächstes Jahr werde ich dann wiederkommen."

+++ Daniel Bierofka findet klare Worte im Hinblick darauf, dass er mit dem ein oder anderen Spieler noch zusammengespielt hat: "Falls jemand da nicht mitgeht, wird er Probleme bekommen. Das kann ich jetzt schon sagen."

+++ "Es kann auch sein, dass wir das System ein bisschen ändern", so Bierofka. Er habe aus Diskussionen seinen Vorgängern Benno Möhlmann und Torsten Fröhling viel mitgenommen. "Ich bin überzeugt, dass ich in der Zeit so viel gelernt habe, dass ich die Mannschaft weiterbringen kann. Wir trainieren bis Sonntag hart und werden ein gutes Spiel machen."

+++ Der Neu-Trainer wird vorerst keine Spieler aus der U21 zu Profis beordern. Außerdem wird Valdet Rama wieder ins Training einstiegen, kündigt er an.

+++ Daniel Bierofka ist den Fans noch als echter Löwen-Vulkan bekannt, aber er sei nach eigener Ansicht ruhiger geworden. Wir werden es sehen!

+++ Bierofka wollte eigentlich seine U21 nicht im Stich lassen, "aber wenn Sechzig meine Hilfe braucht, bin ich der Letzte, der Nein sagt."

+++ Daniel Bierofka spricht erstmals als Chefcoach zur Presse: "Es sind noch viele bekannte Gesichter hier, es hat sich nicht so viel verändert zu meiner Spielerzeit." Er sei überrascht gewesen, dass Kreuzer ihn gefragt hat, ob er Cheftrainer werden will. Er sei überzeugt von der Mannschaft, sagt er: "Die Mannschaft hat Charakter, jetzt muss man auch wieder Spaß ins Team bringen."

+++ Kreuzer sagt, er sei schwierig gewesen Benno Möhlmann zu entlassen, "da ich ihn als Mensch und als Trainer sehr schätze."

Daniel Bierofka.

+++ Kreuzer über die Entscheidung für Daniel Bierofka: "Er hat in den letzten 18 Monaten bei der U21 bewiesen, dass er ein Trainertalent ist und Potential hat. Er ist ehemaliger Löwenspieler und absolute Identifikationsfigur. Er weiß, wie der Verein tickt." Bleibt Bierofka über das Saisonende hinaus? Man kann das vermuten, denn Kreuzer sagt, es sei eine leichte Entscheidung gewesen, "Biero für die nächsten vier, eventuell sechs Pflichtspiele einzustellen." Er ist optimistisch: "Wir können es aus eigener Kraft immer noch schaffen. Biero kann mit seiner akribischen Art und seiner Art als Mensch Feuer entfachen. Jetzt ist aber auch die Mannschaft gefordert."

+++ Kreuzer über die Entscheidung, Benno Möhlmann zu beurlauben: "Wir haben uns dann intensive Gedanken gemacht, was das Beste für den Verein und die Mannschaft ist. Gestern spät abends sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass wir in der Konstellation mit Benno Möhlmann nicht mehr davon überzeugt waren, den Klassenerhalt zu schaffen." Die Pleite in Duisburg sei der Anlass gewesen, die Lage zu überdenken.

+++ Sowohl Oliver Kreuzer, als auch Daniel Bierofka sind da. Los geht's!

+++ Wir sind gespannt, was 1860-Sportchef Oliver Kreuzer und Neu-Trainer Daniel Bierofka zu erzählen haben. In wenigen Momenten geht es los im Pressestüberl.

1860 München bestätigt um 10.34 Uhr: Möhlmann beurlaubt

+++ Einen Trainerwechsel so kurz vor dem Saisonende - das kennen wir noch aus der Saison 2003/2004. Rückblick: Nach dem 29. Spieltag holte der TSV 1860 Gerald Vanenburg als letzten Hoffnungsträger. Doch der Ex-Löwe und Trainer-Novize holte nur zwei Punkte aus fünf Spielen - der Abstieg war perfekt.

+++ Maxi Wittek nahm heute wieder am Training teil - mit einer Höhenluftmaske (siehe Fotostrecke). „Ich habe sie im Kraftraum angehabt“, sagte der Verteidiger, der am Sonntag gegen Braunschweig wegen seiner Kapselverletzung im linken Knie noch fehlen wird. Die Maske simuliert mit eingebauten Widerstandsklappen ein Höhentraining. Wittek: „Ich hatte sie heute auf 2000 Meter eingestellt, das war ganz schön anstrengend. Man glaubt nicht, wie gut es tut, wenn man sie wieder abnimmt…“

+++ Daniel Bierofka hat heute einen absolut intensiven Arbeitstag. Nach dem Training mit der U21 und der für 14 Uhr angesetzten Pressekonferenz mit Sportchef Oliver Kreuzer steht um 15 Uhr das erste Training der Profis unter seiner Leitung an. Die Bilder von der Einheit mit den Regionalliga-Löwen finden Sie hier in unserer Fotostrecke.

Bilder: Letztes U21-Training für Bierofka bei 1860

TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Training U21, Daniel Bierofka
Doppelter Arbeitstag auf dem Trainingsplatz für Daniel Bierofka. Am Dienstagvormittag trainierte er noch die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860, am Nachmittag übernimmt er die Profis. © sampics / Stefan Matzke

+++ Was bleibt von Benno Möhlmann bestehen? Auf jeden Fall, dass er durch seine Art des Arbeitens und Auftretens viel zur Beruhigung der Lage an der Grünwalder Straße beigetragen hat. Doch insgesamt war seine Bilanz von 19 Punkten aus 20 Liga-Spielen nicht gut genug.

+++ Wie lange Daniel Bierofka Trainer bei 1860 bleibt, ist noch unklar. Erschwerend ist die Tatsache, dass er noch keine gültige Trainerlizenz besitzt. Er durfte Sechzig nur dank einer Sondergenehmigung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) übernehmen. Bei einem längeren Engagement müsste er diese aber noch erwerben.

+++ Daniel Bierofkas erste Prüfung als Cheftrainer wartet auf ihn am Sonntag (13.30 Uhr) im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig. Zur Erinnerung: Der TSV 1860 steht auf Rang 17, einem direkten Abstiegsplatz.

+++ Oliver Kreuzer sagte auf Nachfrage zur tz: "Daniel Bierofka ist Cheftrainer." Die offizielle Pressemitteilung des TSV 1860 können Sie hier lesen.

+++ Die tz erwischte den Neu-Trainer Daniel Bierofka am Trainingsgelände. Freundlich lächelnd und entspannt sagte er auf die Frage, dass er heute zwei Mannschaften trainiere: "Das ist eine Herausforderung für mich." Bei allen weiteren Nachfragen verwies er auf die Pressekonferenz um 14 Uhr an der Grünwalder Straße.

+++ Bereits am Montag berichteten wir aufgrund exklusiver tz-Informationen von der anstehenden Beurlaubung von Benno Möhlmann und der Suche nach einem Nachfolger bei 1860. Heute also der offizielle Vollzug. Und auch, dass Daniel Bierofka der neue Trainer werden könnte, vermeldeten wir bereits gestern.

+++ Um 10.34 Uhr bestätigte der TSV 1860 München via Pressemitteilung die Beurlaubung von Trainer Benno Möhlmann. Zudem teilten die Löwen mit, dass Daniel Bierofka mit einer Genehmigung der DFL gemeinsam mit Kurt Kowarz das Profi-Team übernimmt.

+++ Möhlmanns Löwen-Bilanz: In 19 Zweitligaspielen holte er nur fünf Siege. Vier Spiele vor Saisonende ist Sechzig Tabellenvorletzter.

+++ Eine offizielle Bestätigung seitens des Vereins ist noch nicht erfolgt. "Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen und äußern uns auch nicht zu diesen", zitiert die Deutschen Presse-Agentur die 1860-Pressestelle. Die Absage des Vormittagstrainings der Löwen ist aber ein vielsagendes Indiz dafür, dass im Laufe des Tages die Trennung von Benno Möhlmann noch offiziell verkündet wird.

+++ Der TSV 1860 hat sich von Trainer Benno Möhlmann nach nur 196 Tagen getrennt - und vier Spiele vor Saisonende. Wir berichten rund um die Geschehnisse an der Grünwalder Straße hier im Ticker.

Bilder: Die Trainer des TSV 1860 seit 1992

Werner Lorant übernahm die Löwen am 01.07.1992 in der Bayernliga.
Werner Lorant übernahm die Löwen am 01.07.1992 in der Bayernliga. Bei ihm starten wir unseren Rückblick.  © dpa
Da geht&#39s lang: Werner "Beinhart" führte die Löwen 1994 in die Bundesliga und 2000 in die Champions-League-Qualifikation. Dort scheiterte man allerdings an Leeds United (1:2, 0:1).
Da geht's lang: Werner "Beinhart" führte die Löwen 1994 in die Bundesliga und 2000 in die Champions-League-Qualifikation. Dort scheiterte man allerdings an Leeds United (1:2, 0:1). © dpa
Nach einer 1:5-Niederlage gegen den FC Bayern wurde er am 17.10.2001 etwas überraschend entlassen.
Nach einer 1:5-Niederlage gegen den FC Bayern wurde er am 17.10.2001 etwas überraschend entlassen. © dpa
Nachfolger wurde sein bisheriger Assistent und Aufstiegsheld von 1993, Peter Pacult.
Nachfolger wurde sein bisheriger Assistent und Aufstiegsheld von 1993, Peter Pacult. © dpa/d paweb
Der Österreicher sorgte für Wirbel (Degradierung Thomas Häßlers) aber nicht für den erhofften Erfolg. Die Stagnation bedeutete die Entlassung am 12.03.2003.
Der Österreicher sorgte für Wirbel (Degradierung Thomas Häßlers) aber nicht für den erhofften Erfolg. Die Stagnation bedeutete die Entlassung am 12.03.2003. © dpa/dpaweb
Nachfolger von Pacult wurde der schöne Falko Götz. Doch so jubeln wie hier sah man ihn nicht oft - im Gegenteil. Der als Erfolgstrainer geholte Götz sorgte nicht für Auf-, sondern für Abschwung. 1860 stürzte ab in die Abstiegsregion.
Nachfolger von Pacult wurde der schöne Falko Götz. Doch so jubeln wie hier sah man ihn nicht oft - im Gegenteil. Der als Erfolgstrainer geholte Götz sorgte nicht für Auf-, sondern für Abschwung. 1860 stürzte ab in die Abstiegsregion. © dpa/dpaweb
Nach etwas mehr als einem Jahr musste er seinen Hut nehmen. Am 17.04.2004 wurde er ohne vom Vorstand informiert zu werden nach der 1:2-Pleite gegen den Hamburger SV entlassen.
Nach etwas mehr als einem Jahr musste er seinen Hut nehmen. Am 17.04.2004 wurde er ohne vom Vorstand informiert zu werden nach der 1:2-Pleite gegen den Hamburger SV entlassen. © dpa/dpaweb
Das kürzeste Intermezzo auf der Löwenbank hatte Gerald Vanenburg. Er löste Götz ab, blieb nur bis zum Saison-Ende im Mai 2004 und konnte den Abstieg nicht verhindern. Sieglos verließ er die Grünwalder Straße nach knapp einem Monat wieder.
Das kürzeste Intermezzo auf der Löwenbank hatte Gerald Vanenburg. Er löste Götz ab, blieb nur bis zum Saison-Ende im Mai 2004 und konnte den Abstieg nicht verhindern. Sieglos verließ er die Grünwalder Straße nach knapp einem Monat wieder. © dpa/dpaweb
Ins erste Zweitliga-Jahr 2004/2005 startete man mit Rudi Bommer. Dieser hatte zuvor Wacker Burghausen in die 2. Liga und dort zweimal zum Klassenerhalt geführt.
Ins erste Zweitliga-Jahr 2004/2005 startete man mit Rudi Bommer. Dieser hatte zuvor Wacker Burghausen in die 2. Liga und dort zweimal zum Klassenerhalt geführt. © dpa/dpaweb
Erfolg hatte er kaum. Nach einem 1:5 in Aachen und Platz 8 in der Liga wurde er schon nach 15 Spieltagen entlassen (05.12.2004).
Erfolg hatte er kaum. Nach einem 1:5 in Aachen und Platz 8 in der Liga wurde er schon nach 15 Spieltagen entlassen (05.12.2004). © dpa/dpaweb
Nachfolger wurde der bisherige Trainer der zweiten Mannschaft, Reiner Maurer. In einer tollen Aufholjagd führte er den TSV zeitweise auf einen Aufstiegsplatz, der Aufstieg misslang aber am letzten Spieltag.
Nachfolger wurde der bisherige Trainer der zweiten Mannschaft, Reiner Maurer. In einer tollen Aufholjagd führte er den TSV zeitweise auf einen Aufstiegsplatz, der Aufstieg misslang aber am letzten Spieltag. © dpa/dpaweb
Nach einer durchwachsenen Hinserie und einem blamablen 0:0 zum Rückrunde-Auftakt gegen Ahlen in der Allianz Arena wurde er am 23.01.2006 gefeuert.
Nach einer durchwachsenen Hinserie und einem blamablen 0:0 zum Rückrunde-Auftakt gegen Ahlen in der Allianz Arena wurde er am 23.01.2006 gefeuert. © dpa/dpaweb
Der komplette Umbruch folgte prompt. Präsident Karl Auer (m) präsentierte gemeinsam mit Neu-Manager Stefan Reuter (r.) den neuen Trainer Walter Schachner (l), der kurz zuvor beim  Grazer AK beurlaubt wurde.
Der komplette Umbruch folgte prompt. Präsident Karl Auer (m) präsentierte gemeinsam mit Neu-Manager Stefan Reuter (r.) den neuen Trainer Walter Schachner (l), der kurz zuvor beim  Grazer AK beurlaubt wurde. © dpa/dpaweb
Schachner konnte 2006 mit den Löwen erst in letzter Minute den Abstieg verhindern. Der Österreicher war stets umstritten. Auch Erfolge blieben aus. Er sollte zum Saison-Ende gehen, doch eine 0:3-Pleite gegen Augsburg beschleunigte das Ganze: Entlassung schon am 18.03.2007.
Schachner konnte 2006 mit den Löwen erst in letzter Minute den Abstieg verhindern. Der Österreicher war stets umstritten. Auch Erfolge blieben aus. Er sollte zum Saison-Ende gehen, doch eine 0:3-Pleite gegen Augsburg beschleunigte das Ganze: Entlassung schon am 18.03.2007. © dpa
Mit Marco Kurz schien alles besser zu werden. Vom Amateur-Löwen-Trainer zum Chef, mit offenen Armen empfangen und anfänglich guten Resultaten überzeugte er die Löwenfamilie sehr schnell.
Mit Marco Kurz schien alles besser zu werden. Vom Amateur-Löwen-Trainer zum Chef, mit offenen Armen empfangen und anfänglich guten Resultaten überzeugte er die Löwenfamilie sehr schnell. © dpa
Zeitweise rangierten die Löwen sieben Spieltage auf Platz 1. Doch ab dem Jahr 2008 lief es nicht mehr rund. Niederlagen in Serie, Heimschwäche, beschämende Auftritte: Die Entlassung folgte am 24.02.2009.
Zeitweise rangierten die Löwen sieben Spieltage auf Platz 1. Doch ab dem Jahr 2008 lief es nicht mehr rund. Niederlagen in Serie, Heimschwäche, beschämende Auftritte: Die Entlassung folgte am 24.02.2009. © dpa
Sein Co-Trainer Uwe Wolf, der auch schon die U23 der Löwen trainierte, war nun Trainer. Großen Worten ließ er zwei Siege (5:1 gegen St. Pauli, 3:2 in Ingolstadt) zum Auftakt folgen. Mit aller Macht wollte er der neue Chef beim TSV 1860 werden. Doch danach stolperten die Löwen zurück in die alte Lethargie...
Sein Co-Trainer Uwe Wolf, der auch schon die U23 der Löwen trainierte, war nun Trainer. Großen Worten ließ er zwei Siege (5:1 gegen St. Pauli, 3:2 in Ingolstadt) zum Auftakt folgen. Mit aller Macht wollte er der neue Chef beim TSV 1860 werden. Doch danach stolperten die Löwen zurück in die alte Lethargie... © dpa
Am 13.05.2009 musste er zwei Spieltage vor Schluss nach einem blamablen 0:0 beim feststehenden Absteiger SV Wehen seine Koffer packen. Mit gewohnt deutlichen Worten verabschiedete er sich und gönnte sich noch eine Brotzeit im Löwenstüberl.
Am 13.05.2009 musste er zwei Spieltage vor Schluss nach einem blamablen 0:0 beim feststehenden Absteiger SV Wehen seine Koffer packen. Mit gewohnt deutlichen Worten verabschiedete er sich und gönnte sich noch eine Brotzeit im Löwenstüberl. © Florian Weiß
Nun war es an Ewald Lienen, die Löwen vor dem Super-GAU zu retten.
Nun war es an Ewald Lienen, die Löwen vor dem Super-GAU zu retten. © sampics / Christina Pahnke
Doch nach knapp einem Jahr war auch Lienen wieder weg - aus freien Stücken. Der Coach erlag einem lukrativen Lockruf von Olympiakos Piräus und wechselte im Juni 2010 nach Griechenland.
Doch nach knapp einem Jahr war auch Lienen wieder weg - aus freien Stücken. Der Coach erlag einem lukrativen Lockruf von Olympiakos Piräus und wechselte im Juni 2010 nach Griechenland. © sampics
Einer seiner Vorgänger wurde sein Nachfolger: Reiner Maurer .
Einer seiner Vorgänger wurde sein Nachfolger: Reiner Maurer . © dpa
Maurers zweite Amtszeit bei den Löwen dauerte von 1. Juli 2010 bis 17. November 2012. Sein Nachfolger wurde U23-Trainer Alexander Schmidt.
Maurers zweite Amtszeit bei den Löwen dauerte von 1. Juli 2010 bis 17. November 2012. Sein Nachfolger wurde U23-Trainer Alexander Schmidt. © dpa
Doch auch Schmidt hat den Löwen nicht den nötigen Aufschwung geben können. Er wurde am 31.8.2013 gefeuert. Ihn löste "Aufstiegsmonster" Friedhelm Funkel ab.
Doch auch Schmidt hat den Löwen nicht den nötigen Aufschwung geben können. Er wurde am 31.8.2013 gefeuert. Ihn löste "Aufstiegsmonster" Friedhelm Funkel ab. © sampics / Stefan Matzke
Friedhelm Funkel hinterließ allerdings auch keinen bleibenden Eindruck. Am Saisonende 2014 wäre er eh gegangen, die Trennung erfolgte aber schon am 6. April. 
Friedhelm Funkel hinterließ allerdings auch keinen bleibenden Eindruck. Am Saisonende 2014 wäre er eh gegangen, die Trennung erfolgte aber schon am 6. April.  © MIS
Als Interimslösung wurde U23-Trainer Markus von Ahlen präsentiert, der die Profis bis zum Saisonende betreute. Danach rückte er auf die Position des Co-Trainers.
Als Interimslösung wurde U23-Trainer Markus von Ahlen präsentiert, der die Profis bis zum Saisonende betreute. Danach rückte er auf die Position des Co-Trainers. © dpa
Der neue Cheftrainer zur Saison 2014/2015 hieß Ricardo Moniz (l., mit Geschäftsführer Gerhard Poschner). Mit Sätzen wie "Wir werden Meister" und "Man muss sich das höchste Ziel setzen, wenn man etwas erreichen möchte" ließ er die Fans auf starke Löwen hoffen.
Der neue Cheftrainer zur Saison 2014/2015 hieß Ricardo Moniz (l., mit Geschäftsführer Gerhard Poschner). Mit Sätzen wie "Wir werden Meister" und "Man muss sich das höchste Ziel setzen, wenn man etwas erreichen möchte" ließ er die Fans auf starke Löwen hoffen. © dpa
Aber es blieb bei der Hoffnung. Nach nur einem Sieg und sechs Punkten aus den ersten acht Spielen musste Moniz am 24. September 2014 seine Koffer packen.
Aber es blieb bei der Hoffnung. Nach nur einem Sieg und sechs Punkten aus den ersten acht Spielen musste Moniz am 24. September 2014 seine Koffer packen. © dpa
Sein Nachfolger war sein Vorgänger und Co-Trainer: Markus von Ahlen rückte zurück auf den Chefsessel - diesmal als engültige Lösung.
Sein Nachfolger war sein Vorgänger und Co-Trainer: Markus von Ahlen rückte zurück auf den Chefsessel - diesmal als engültige Lösung. © Christina Pahnke / sampics
Doch an die guten Auftritte während seiner Interimszeit konnte er nicht anknüpfen. Am 17. Februar 2015 musste auch er die Grünwalder Straße verlassen.
Doch an die guten Auftritte während seiner Interimszeit konnte er nicht anknüpfen. Am 17. Februar 2015 musste auch er die Grünwalder Straße verlassen. © Christina Pahnke / sampics
Auf Markus von Ahlen folgte der U23-Meistertrainer Torsten Fröhling. Dank ihm reichte es für den TSV 1860 tatsächlich zum Klassenerhalt. Stichwort Relegation gegen Kiel ...
Auf Markus von Ahlen folgte der U23-Meistertrainer Torsten Fröhling. Dank ihm reichte es für den TSV 1860 tatsächlich zum Klassenerhalt. Stichwort Relegation gegen Kiel ... © MIS
Er war beliebt, er war anerkannt, doch die Erfolge blieben aus. Torsten Fröhling rutschte mit den Löwen erneut in den Tabellenkeller. Am 6. Okotber 2015 wurde Fröhling bei 1860 beurlaubt.
Er war beliebt, er war anerkannt, doch die Erfolge blieben aus. Torsten Fröhling rutschte mit den Löwen erneut in den Tabellenkeller. Am 6. Okotber 2015 wurde Fröhling bei 1860 beurlaubt. © MIS
Benno Möhlmann, der erfahrene Trainer, übernahm das Kommando an der Grünwalder Straße. Er sollte die Löwen wieder in ruhigere Fahrwasser bringen.
Benno Möhlmann, der erfahrene Trainer, übernahm das Kommando an der Grünwalder Straße. Er sollte die Löwen wieder in ruhigere Fahrwasser bringen. © sampics / Stefan Matzke
Doch trotz zweier Zwischenhochs mit acht (13. bis 16. Spieltag), bzw. zehn Punkten aus vier Spielen (22. bis 25. Spieltag) gelang Möhlmann dies nicht. Die Konsequenz: Am 19. April, vier Spiele vor Saisonende, musste auch er gehen - nach nur 196 Tagen im Amt. © dpa
Trainer, TSV 1860 München
Sein Nachfolger ist ein Ur-Löwe: Daniel Bierofka, der bis dato die Regionalliga-Mannchaft trainierte, wurde zum Chefcoach befördert. Mit drei Siegen in Folge schaffte er tatsächlich noch den direkten Klassenerhalt. © sampics / Christina Pahnke
Trainer, TSV 1860 München
Doch da Daniel Bierofka nicht die nötige Trainerlizenz besaß und seine Sondergenehmigung nur für drei Spiele  gültig war, musste für das letzte Spiel der Saison 2015/2016 Co-Trainer Denis Bushuev den Chefcoach geben. © dpa
Trainer, TSV 1860 München
Nach einer langen Zeit der "Entscheidungsfindung" präsentierte 1860 am 7. Juni 2016 Kosta Runjaic als neuen Cheftrainer. Mit ihm gingen die Löwen in die Saison 2016/2017, im November 2016 war nach Erfolglosigkeit aber schon wieder Schluss. © M IS
Daniel Bierofka TSV 1860
Auftritt Daniel Bierofka, die Zweite: Nach der Trennung von Kosta Runjaic im November 2016 übernahm einmal mehr Bierofka das Amt des Cheftrainesr. Aber auch in diesem Fall nur vorübergehend - denn die nötige Trainerlizenz hatte er immer noch nicht. © Ruiz

1860 München trennt sich von Trainer Benno Möhlmann

Benno Möhlmann und der TSV 1860 München werden sich am Dienstag trennen. Das Training der Löwen am Nachmittag werden offenbar U21-Trainer Daniel Bierofka und Profi-Co-Trainer Kurz Kowarz leiten - und nicht Benno Möhlmann. Das Vormittagstraining ist bereits abgesagt. Der 61-Jährige ging am Montag noch davon aus, dass er die Einheit leiten werde: "Da gehe ich im Moment zu 100 Prozent von aus."

Der im vergangenen Oktober als Hoffnungsträger verpflichtete Coach Möhlmann fehlte am Montag entschuldigt aus privaten Gründen beim Laktattest, während in München bereits die Weichen für eine Zeit nach ihm gestellt wurden. Offiziell ist er noch im Amt, doch schon jetzt machen Gerüchte über Nachfolge-Kandidaten die Runde, die Namen Christoph Daum oder auch Peter Pacult fielen. Der von 1860-Sportchef Oliver Kreuzer offenbar favorisierte Mirko Slomka sagte den Löwen wohl ab.

Daniel Bierofka trainierte seit Sommer 2015 die zweite Mannschaft der Löwen. Jetzt ist er Profi-Cheftrainer.

Nach Informationen der tz läuft es nun auf eine Doppellösung hinaus. Daniel Bierofka (37) und Kurz Kowarz (58) sollen die Löwen retten. Bierofka besitzt allerdings nicht die Fußballlehrerlizenz für die 1. und 2. Bundesliga, Kowarz dagegen schon. Somit könnte ein Lösungsansatz sein, dass Bierofka als Teamchef und Kowarz als Trainer fungiert. Bierofka spielte von 2000 bis 2002 und von 2007 bis 2014 für die Löwen, stieg dann als Trainer in den Nachwuchsbereich bei Sechzig ein. Kowarz fungiert seit 2013 als Profi-Torwarttrainer bei 1860. Im Oktober 2015 vertrat Kowarz Möhlmann wegen einer Operation in zwei Partien als Cheftrainer.

Rubriklistenbild: © sampics / Christina Pahnke

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
Gorenzel im Interview: So läuft die Suche nach dem Mölders-Nachfolger
Gorenzel im Interview: So läuft die Suche nach dem Mölders-Nachfolger
1860 siegt gegen Unterhaching: Hiller wird zum Pokal-Held
1860 siegt gegen Unterhaching: Hiller wird zum Pokal-Held
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen

Kommentare