Löwen vor Derby: "Die Fans belohnen"

Mayrhofer vergleicht Derby mit diesem Fahrgeschäft

+
Das Teufelsrad auf der Wiesn.

München - Halb voll, halb leer? Die Situation bei 1860 passt perfekt zum Wiesn-Anstich. Während die Pessimisten über erst einen Sieg in fünf Liga-spielen granteln, halten die Berufsoptimisten aus der 1860-Pressestelle mit einer Positiv-Bilanz dagegen.

 „The trend is your friend“, heißt es auf dem Statistikzettel, der am Freitag verteilt wurde. „Die Sechzger sind seit vier Pflichtspielen (inkl. Pokal, d. Red.) ungeschlagen.“

Ob das auch gegen den Tabellenführer so bleibt? 1860-Trainer Ricardo Moniz hat bereits angekündigt, erneut die Startelf aus dem St. Pauli-Spiel aufbieten zu wollen. Die Ingolstädter vergleicht der Niederländer mit RB Leipzig: „Hohes Pressing, viel Schnelligkeit vorne, Technik im Mittelfeld und Stabilität hinten.“ Genau die Mischung also, der die Löwen beim 0:3 gegen Leipzig nichts entgegenzusetzen hatten. „Da haben wir zu wenig Druck gegen den Ball gemacht“, sagt Moniz. „Das müssen wir dieses Mal intelligent lösen.“

Präsident Gerhard Mayhofer vergleicht die Partie gegen Ingolstadt mit einem Ritt auf dem „Teufelsrad“. „Wenn unsere Mannschaft genauso leidenschaftlich kämpft wie zuletzt auf St. Pauli, wie die Karussellfahrer gegen die Fliehkraft, dann bin ich sehr guter Dinge“, schrieb der Präsident im Stadionheft. Vom Karussell flogen Freitag bereits Moritz Volz, Gui Vallori und Daylon Claasen. Das Trio wurde von Moniz nicht für den Kader nominiert

Mross, Snoop Dogg, der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Mross, Snoop Dogg, der Kaiser: Diese Promis sind 1860-Fans

Mit dabei ist Christopher Schindler. Der Kapitän erinnert sich mit Grausen an das jüngste 0:2 im Audi-Sportpark: „Natürlich nagt das noch an einem. Da haben wir am Samstag was gutzumachen. Wir wollen die Fans für die Super-Unterstützung der letzten Wochen belohnen.“ Auch Moniz weiß, wie wichtig ein Heimsieg zum Auftakt der englischen Woche wäre. Am Dienstag geht’s nach Sandhausen (17.30 Uhr), am Freitag kommt Fürth in die Arena (18.30 Uhr). Fünf Punkte sollten es mindestens sein, um den Krug halb voll zu halten.

lk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare