Neuzugang gefällt bei Testspiel

Dominik Stahl muss auf Comeback warten

+
Dominik Stahl (links).

München - Der Test gegen die Kickers Würzburg lief für die Löwen erfreulich. Ein Neuzugang wusste zu gefallen. Auf sein Comeback weiter warten muss indes Dominik Stahl.

Nach dem gestrigen freien Sonntag starten die Löwen heute um 15 Uhr in die Vorbereitung auf das wegweisende Samstagsspiel gegen den FC St. Pauli. Der 1:0-Sieg im Test gegen Drittligist Kickers Würzburg (Torschütze Mulic) lieferte Trainer Benno Möhlmann einige Erkenntnisse über sein Mittelfeld.

Zugang Romuald Lacazette (19), der im Sommer aus der zweiten Mannschaft von Paris St. Germain zu 1860 gekommen war und verletzungsbedingt lange gefehlt hatte, gefiel mit Einsatz und Ballsicherheit. „Für seinen ersten Einsatz hat er das richtig gut gemacht“, sagte Möhlmann, der eigentlich auch Dominik Stahl zum Comeback verhelfen wollte. Für den im Aufbautraining befindlichen Knie-Patienten kam das Spiel indes noch zu früh. Möglicherweise kann Stahl in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
Mentalcoach über 1860-Situation: „Menschen scheitern aus zwei Gründen“
Mentalcoach über 1860-Situation: „Menschen scheitern aus zwei Gründen“

Kommentare