Ex-1860-Coach über die Lage der Löwen

Funkel im tz-Interview: "Markus wird das meistern"

+
Ein Bild aus vergangenen gemeinsamen Zeiten bei 1860: Markus von Ahlen (l.) und Friedhelm Funkel.

München - Im September 2013 übernahm Friedhelm Funkel das Traineramt bei 1860, bald nachdem er bekanntgegeben hatte, seinen Vertrag bei den Löwen nicht verlängern zu wollen, wurde er im April 2014 von Präsident Gerhard Mayrhofer entlassen. Hier spricht er über seinen ehemaligen Co.

Herr Funkel, wie froh sind Sie angesichts der aktuellen Lage bei 1860, dort nicht mehr Trainer zu sein?

Funkel: Meine Entscheidung war zum damaligen Zeitpunkt richtig, mehr will ich dazu nicht sagen. Ich finde es schade, dass es bei den Sechzigern in dieser Saison nicht läuft. Aber ich bin auch überzeugt, dass sie die Situation mit Markus von Ahlen meistern werden.

Was macht Sie da so sicher?

Funkel: Markus war mein Co-Trainer bei 1860, ich weiß, wie er arbeitet und wie er über den Fußball denkt.

Konkret?

Funkel: Markus hat eine klare Linie, von der er sich nicht abbringen lässt. Er legt Wert auf eine stabile Defensive und lässt die Leute vorne draufgehen, um nach Ballgewinn schnellstmöglich vors Tor zu kommen. Was er jetzt braucht, ist Stabilität in der täglichen Arbeit. Nur so lässt sich eine Mannschaft heraussieben.

Der erhoffte Impuls ist ausgeblieben, zuletzt gab’s drei Niederlagen am Stück.

Funkel: Natürlich ist das eine schwierige Situation, jetzt aber haben die Verantwortlichen sich entschieden, den Weg mit Markus zu gehen, also darfst du da nicht wankelmütig werden. Die Mannschaft ist vor der Saison neu zusammengestellt worden, der Start war nicht gut, es gab schon einen Trainerwechsel. Jetzt gilt es, die Ruhe zu bewahren und konzentriert weiterzuarbeiten. Markus hat das Zeug dazu, ein erfolgreicher Trainer zu werden, davon bin ich felsenfest überzeugt!

Alle Löwen-Trainer seit Werner Lorant

Alle Löwen-Trainer seit Werner Lorant

Es klingt komisch nach diesen Aussagen, aber in München halten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach von Ahlen Ihnen gegenüber nicht loyal gewesen sein soll.

Funkel: Was? Das ist kompletter Blödsinn und ärgert mich. Markus und ich haben sehr gut zusammengearbeitet, da gab es nichts, was zu beanstanden gewesen wäre.

Was trauen Sie 1860 am Mittwoch im Pokal gegen Freiburg zu?

Funkel: Freiburg hat zwar noch keinen Sieg, aber eine gute Mannschaft – das wird schwer. Trotzdem traue ich 1860 das Weiterkommen zu. Der Druck ist nicht so groß, und vielleicht gibt das Spiel dann auch einen Schub für die Liga.

Interview: lk

auch interessant

Meistgelesen

Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
<center>CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl</center>

CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina …

14,90 €
CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

13,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz

Kommentare