Löwen-Lazarett im Überblick

So geht es Stojkovic, Wittek und Aigner

+
Zwickt's an der Leiste: Löwen-Neuzugang Filip Stojkovic. 

München - Gegen Bielefeld fing sich der ein oder andere Löwe eine Blessur ein. Zu den Langzeitverletzten gesellten sich am Wochenende Filip Stojkovic, Maxi Wittek und Stefan Aigner. Jetzt gibt der Verein vorsichtig Entwarnung - bei zwei von drei Spielern.

Schrecksekunde beim Löwen-Heimspielauftakt gegen Bielefeld: Nach einer knappen Stunde greift sich Neuzugang Filip Stojkovic an den Oberschenkel - und muss wenig später ausgewechselt werden. Auch Torschütze Stefan Aigner und Maxi Wittek müssen wenig später verletzt runter. 

Dichtes Treiben also im Löwen-Lazarett? Nein. Bei Stojkovic (Leistenzerrung) und Wittek (Wadenkrampf) gibt es Entwarnung. Beide werden im Laufe der Woche wieder ins Training einsteigen.

Und Aigner? Auch der Rückkehrer hatte sich weh getan. Er war umgeknickt und trainierte am Montag mit Bandage am Sprunggelenk. Er selbst sagt der Bild, er sei nur umgeknickt, und die Verletzung sei nicht schlimm. Aber: Die Löwen selbst ließen bislang nichts über Aigners Gesundheitszustand verlauten. 

Damit fallen aktuell nur Romuald Lacazette (Mittelfußbruch), Krisztian Simon (Aufbau nach Kreuzbandriss), Nico Karger (Kapselriss) - und vielleicht Stefan Aigner aus. 

mae

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

1860 hat Maulwurf gefunden - entlarvt ihn ein Foto vom Flughafen?
1860 hat Maulwurf gefunden - entlarvt ihn ein Foto vom Flughafen?
Nach Maulwurf-Vorwurf bei 1860: So reagiert Stimoniaris
Nach Maulwurf-Vorwurf bei 1860: So reagiert Stimoniaris
Rückkehr des Ex-Präsidenten? Ismaik setzt auf Cassalette
Rückkehr des Ex-Präsidenten? Ismaik setzt auf Cassalette
Das ist der Grund für die schlechte Löwen-Laune
Das ist der Grund für die schlechte Löwen-Laune

Kommentare