Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

1860-Sportchef muss ausmisten

Großer Löwen-Kader: Wen bekommt Poschner los?

+
Gerhard Poschner hat noch bis 2. Februar Zeit, um Abnehmer für einige seiner Löwen-Profis zu finden.

München - In Kürze starten auch die Löwen in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Das große Ziel heißt Klassenerhalt. Doch noch ist der Löwen-Kader zu groß, Sportchef Poschner muss ausmisten. Das sind die Kandidaten:

Donnerstag geht es wieder los. Um 9.30 Uhr empfängt Markus von Ahlen seine Spieler zum ersten Training nach der Winterpause an der Grünwalder Straße. Aber während man in den vergangenen Jahren zum gleichen Zeitpunkt bei den Löwen fast immer noch mit der Hoffnung ins neue Jahr ging, ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können, ist 2015 nur eines angesagt: Abstiegskampf. Platz fünfzehn und nur ein Punkt Vorsprung auf den Tabellenvorletzten St. Pauli lassen gar keine anderen Überlegungen zu.

27 (!) Spieler sind in den bisherigen 19 Saisonspielen zum Einsatz gekommen (inklusive der mittlerweile abgewanderten Király und Leonardo), 31 Kicker umfasst der Kader zurzeit. Zu viele, um das Unternehmen Klassenerhalt konzentriert angehen zu können. Das weiß auch 1860-Sportchef Gerhard Poschner, dessen Aufgabe es ist, sich bis zum Ende der Transferperiode (2. Februar) noch von einigen Profis zu trennen.

Die Kandidaten

Marin Tomasov, Grzegorz Wojtkowiak, Moritz Volz: Die Verträge laufen alle im kommenden Sommer aus, 1860 würde das Trio liebend gerne schon jetzt von der Gehaltsliste streichen. Während Tomasov (bei Rijeka und anderen kroatischen Klubs im Gespräch) und Wojtkowiak bei passenden Angeboten dazu bereit wären, will Volz seinen Vertrag erfüllen.

Yannick Stark: Wie schon im Sommer buhlt Darmstadt 98 auch jetzt wieder schwer um seinen ehemaligen Spieler. 98-Trainer Dirk Schuster sagt es zwar nicht öffentlich, aber es ist kein Geheimnis, dass er die Chance zum Aufstieg (Darmstadt ist Dritter) nutzen will. Mit Stark, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Angesichts der prekären Situation kann es sich 1860 aber eigentlich nicht erlauben, den Mittelfeldspieler abzugeben.

Markus Steinhöfer: Er wurde im November 2014 zur U 21 abgeschoben und bemühte sich nach tz-Informationen zuletzt darum, bei einem Erstligisten unterzukommen. Bisher ohne Erfolg. Vertrag bis 2015.

Bobby Wood: Trainiert ebenfalls nur noch bei der U 21, hat Vertrag bis 2016. Kaiserslautern zeigte mal Interesse, Erzgebirge Aue ebenfalls. Woods Berater klopften auch bei anderen Vereinen an. Die Ablöse von 500 000 Euro scheint noch ein Hindernis zu sein.

tz

 

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare