Neuer Geschäftsführer dank 50+1

Scharold will Sanierungskurs bei 1860 fortsetzen - Ismaik überstimmt

+
Noch-1860-Geschäftsführer Markus Fauser (li.) und Michael Scharold.

Es war klar, dass Markus Fauser 1860 als Geschäftsführer wieder verlassen würde. Seine Nachfolge steht für etwas nicht selbstverständliches bei den Löwen: Kontinuität. Investor Hasan Ismaik hat die Personalwahl vermutlich nicht gefreut.

München - Der TSV 1860 München hat nach dem angekündigten Abschied von Markus Fauser einen neuen Geschäftsführer. Wie der in die vierte Fußball-Liga abgestürzte Traditionsverein in der Nacht zu Dienstag mitteilte, wird Michael Scharold der Nachfolger. Der 37-Jährige leitete bereits seit April 2017 die kaufmännische Abteilung des Regionalligisten. Zuvor war Scharold sieben Jahre im Finanzressort des Bundesligisten FC Schalke 04 tätig gewesen. Mit der Wahl dürfte Investor Hasan Ismaik nicht unbedingt einverstanden sein.

„Die Stabübergabe an Michael Scharold ist eine logische Konsequenz, die auf der guten Zusammenarbeit in der Vergangenheit fußt“, sagte Fauser. „Es ist ein Glücksfall, diese wichtige Position aus den eigenen Reihen heraus besetzen zu können.“

Fauser sorgte für Handlungsfähigkeit von 1860

Fauser war im Juni vergangenen Jahres Geschäftsführer bei den Löwen geworden, um nach dem Absturz aus dem Profifußball für die Handlungsfähigkeit des Vereins zu sorgen. Der Wirtschaftswissenschaftler wendet sich nun wieder seinem Hauptberuf in einer Kanzlei zu.

Scharold will den Sanierungskurs fortsetzen. „Zusammen mit Herrn Fauser konnte ich im abgelaufenen Jahr mitwirken, Ruhe in das operative Geschäft der KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) zu bringen“, berichtete der Diplom-Kaufmann. „Vor meiner Verpflichtung hatte ich den Gremien ein strategisches Konzept zur Weiterentwicklung vorgelegt. Zu diesem erhielt ich positive Signale, die mich für die Bewerbung als Geschäftsführer massiv bestärkt haben.“

Hasan Ismaik bestätigt: „Ja, sie haben 50+1 gezogen“

Dem Vernehmen nach hatte sich der umstrittene Investor Hasan Ismaik für den früheren Bayern-Spieler Franz Gerber als künftigen Geschäftsführer eingesetzt. Auf einer Beiratssitzung wurde aber die Übergabe von Fauser zu Scharold vollzogen.

„Ja, sie haben 50+1 gezogen“, teilte Ismaik nach Angaben von Merkur und tz mit Blick auf das Treffen mit. Bereits vor der Sitzung sei klar gewesen, dass bei einem Stimmengleichstand der e.V. seinen Vertreter notfalls gegen den Willen des Jordaniers durchsetzen wollte. Ismaik ist zwar Mehrheitseigner bei den Löwen, die Mehrheit der Stimmen liegt jedoch beim Verein. Die 50+1-Regel soll verhindern, dass Investoren die Macht in einem Verein übernehmen.

„Wir bedauern das Ausscheiden von Markus Fauser. Der Verlust wird aber durch das interne Aufrücken von Michael Scharold sehr gut kompensiert“, sagte Vereinspräsident Robert Reisinger.

Bilder: Löwen laufen wieder und heben ab - nur einer fehlte

Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark.
Die Schnappschüsse des Löwen-Laktattests im Olympiapark. © sampics / Stefan Matzke

Die Münchner starteten am Dienstag mit einem Laktattest ins neue Jahr. Trainer Daniel Bierofka begrüßte 27 Spieler zur Überprüfung des Leistungsstands. Darunter war auch der lange verletzte Mittelfeldmann Timo Gebhart (Muskelbündelriss im Oberschenkel). „Gerade wenn ein Spiel auf der Kippe steht, hätten wir Timo gut gebrauchen können. Ich hoffe, dass wir ihn in der Vorbereitung so hinkriegen, dass er uns weiterhelfen kann“, sagte Bierofka.

Sechs Wochen Vorbereitung haben die Münchner (Der Winterfahrplan 2017/18 des TSV 1860 im Überblick). Am 24. Februar starten sie beim 1. FC Nürnberg II in die verbleibende Saison, die sie mit dem Aufstieg krönen wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Vertragsgespräche mit Mölders in der heißen Phase: „Wir wollen, Sascha will“
Vertragsgespräche mit Mölders in der heißen Phase: „Wir wollen, Sascha will“
Transfer-Budget der Löwen steht: Gorenzel beschäftigt sich „mit 60, 70 Spielern“
Transfer-Budget der Löwen steht: Gorenzel beschäftigt sich „mit 60, 70 Spielern“
„Positiver Wahnsinn“: Blaue Invasion in Nürnberg
„Positiver Wahnsinn“: Blaue Invasion in Nürnberg
Ismaik-Dolmetscher: Auflösungsvertrag fix
Ismaik-Dolmetscher: Auflösungsvertrag fix

Kommentare