Neues Internetprojekt

Jan Mauersberger und Gilbert Kalb über Löwenradio: „Wir dürfen hier Fans sein“

+
Gilbert Kalb (Radio Oberwiesenfeld) und Ex-Profi Jan Mauersberger sind das Moderatoren-Duo des Löwenradios.

Jan Mauersberger und Gilbert Kalb moderieren beim neuen Löwenradio. Sie wollen die Stimmung aus dem Stadion nach Hause transportieren.

München - Seit dieser Saison bietet der TSV 1860 über seine Homepage das Löwen-Radio an. Am Montag in Würzburg erstmals auch auswärts. Wir sprachen mit Hauptkommentator Gilbert Kalb und seinem Sidekick Jan Mauersberger.

Wie kam’s zum Löwen-Radio?

Gilbert Kalb: Schon in der letzten Saison wurde in Fankreisen über ein Fanradio nachgedacht, worauf ich mich als Kommentator beworben habe. Auf Seiten des TSV 1860 wurde das Thema „offizielles Löwenradio“ Anfang Juli konkret. Durch meine Erfahrung als Kommentator beim Radio Oberwiesenfeld, dem Fanradio des EHC RedBull München, wurde ich schließlich gefragt und so wurden innerhalb kürzester Zeit, gemeinsam mit Sebastian Weber, dem Fanbeauftragten, die Voraussetzungen geschaffen, um das offizielle Löwenradio gegen Münster zu starten. Mithilfe unserer beiden Sponsoren „die Bayerische“ und „AHD Sitzberger“ konnten wir die ersten Kosten stemmen.

Ein paar Worte zu Ihrem blauen Hintergrund, bitte…

Kalb: Die Begeisterung für Sechzig habe ich schon als Kind von meinem Vater vorgelebt bekommen und so gebe ich das auch an meinen Sohn weiter, der mit Mitgliedschaft und Trikot bereits als Einjähriger bestens ausgestattet ist. Dass nun mit Jan Mauersberger ein ehemaliger Spieler mit an Bord ist, ist für mich als Fan natürlich klasse.

Und was hat Sie bewogen, mitzumachen, Herr Mauersberger?

Jan Mauersberger: Das Löwenradio war eines der ersten Themen, die nach meinem Amtsantritt im Marketing auf dem Schreibtisch landeten. Da ich bereits während meiner aktiven Karriere erste Kommentationserfahrungen im Radio und als Experte bei DAZN gesammelt habe, habe ich direkt angeboten, das Projekt zu unterstützen. Es ist ein sehr spannendes Medium, gerade weil wir kommunikativ und vermarktungstechnisch noch am Anfang stehen und das Schritt für Schritt ausbauen und verbessern können.

1860 München: Löwenradio setzt auf Authentizität

Welchen Service wollen Sie den Hörern bieten?

Kalb: Wir möchten die Atmosphäre aus dem Stadion zu denjenigen transportieren, die nicht im Stadion sein können. Dabei dürfen wir auch wieder Fan sein und unsere eigenen Emotionen für den TSV ausleben.

Mauersberger: Einfachheit und Authentizität gehen hier vor Perfektion. Das Feedback von Hörern zu Beginn war sensationell.

Welcher aktive Löwenspieler hätte das Zeug zum Radiokommentator?

Mauersberger: Das ist schwer zu beantworten. Viele Profis hangeln sich in diesen Tagen in Interviews an den Standardfloskeln entlang. Im Fanradio ist es wichtig, sich selbst nicht so ernst zu nehmen. Von daher könnte ich mir Markus Ziereis mit seiner lockeren Art gut vorstellen.

Kürzlich hat sich Löwenspieler Efkan Bekiroglu zu seinen Saisonzielen geäußert. Am Rande des Spiels gegen den 1. FC Kaiserslautern ist es kürzlich zu Ausschreitungen mit der Polizei gekommen. Die Pfälzer fordern nun Aufklärung.

Drei Siege aus den jüngsten vier Spielen – eine Bilanz, die den Münchner Löwen vor dem heutigen Gastspiel bei den Würzburger Kickers Mut machen sollte. Einerseits.

Interview: Ludwig Krammer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Löwen-Coach Michael Köllner: „Ich will niemanden missionieren“
Neuer Löwen-Coach Michael Köllner: „Ich will niemanden missionieren“
1860 München: Was wird aus Gastspieler Oesterhelweg? Entscheidung über vertragslosen Profi gefallen
1860 München: Was wird aus Gastspieler Oesterhelweg? Entscheidung über vertragslosen Profi gefallen
1860-Coach Köllner: „Ich habe nicht das Gefühl, dass die Kabine hier aus dem Ruder läuft...“
1860-Coach Köllner: „Ich habe nicht das Gefühl, dass die Kabine hier aus dem Ruder läuft...“
Charity-Abend bei den Löwen: „1860 ist ja wie eine Frau, die dich dein Leben lang schlägt“
Charity-Abend bei den Löwen: „1860 ist ja wie eine Frau, die dich dein Leben lang schlägt“

Kommentare