Trainingsstart der U21

Jugend forscht mit zwei Routiniers bei 1860 II

+
Trainer Torsten Fröhling steht mit den kleinen Löwen vor einem Neuanfang.

München - Mit einigen ehemaligen und aktuellen A-Junioren, sowie zwei Routiniers, gehen die kleinen Löwen in die neue Saison. Seit Montag schuftet die U21 für die kommende Spielzeit.

Am Montag um 15 Uhr wurden die Uhren der kleinen Löwen an der Grünwalder Straße auf Null gestellt. Nachdem etliche Spieler den Verein verlassen haben, läutete Torsten Fröhling mit der ersten Trainingseinheit die Vorbereitung auf die kommende Regionalliga-Saison ein. Mit dabei waren zwei alte Bekannte.

Michael Kokocinski kehrt nach acht Jahren an die Grünwalder Straße zur Reserve des TSV 1860 zurück. Nach Stationen beim Lokalrivalen FC Bayern II (2006-2008), den Offenbacher Kickers (2008-2009), Wacker Burghausen (2009-2010) und dem TSV 1860 Rosenheim (2010-2014), lotzten die Löwen den 29-Jährigen zurück nach Giesing. Er soll gemeinsam mit Ex-Profi Daniel Bierofka, der beim Trainingsauftakt noch nicht mitmischte, die junge Mannschaft in der Regionalliga Bayern führen.

Auch Robert Glatzel nimmt an der Grünwalder Straße einen neuen Anlauf. Der 20-Jährige, der vor der letzten Saison zunächst nach Heimstetten und später dann nach Burghausen gewechselt war, wurde im Frühjahr bei Wacker suspendiert. Seit April hielt sich Glatzel beim TSV 1860 II fit. Durch gute Eindrücke und Leistungen im Training empfahl er sich für ein erneutes Engagement bei der Elf von Torsten Fröhling.

Außerdem rücken mit György Szekely, Andreas Scheidl, Sebastian Wiesböck, dem noch verletzten Felix Weber, Korbinian Burger, Maximilian Wittek, Emanuel Taffertshofer und Marius Wolf einige ehemalige A-Junioren in den Kader der U21 auf. Florian Schwaiger, Angelo Mayer und Richard Neudecker sind zwar noch für die U19 spielberechtigt, sollen aber ebenfalls schon in der kommenden Saison Regionalliga-Luft bei den kleinen Löwen schnuppern.

Am kommenden Samstag steht für die Truppe von Coach Fröhling das erste Testspiel auf dem Programm. In Tegernheim tritt der TSV 1860 II um 16 Uhr gegen den FC Tegernheim an. Am darauffolgenden Dienstag, den 24. Juni, folgt der Vergleich mit der Reserve des FC Ingolstadt. Vom 28.-29. Juni beweisen sich die Youngsters beim Turnier in Winterlingen gegen die Reserve-Teams aus Kaiserslautern und Nürnberg, sowie eine Regionalauswahl des Württembergischen Fußballverbands.

Ab dem 1. Juli geht es dann für fünf Tage ins Trainingslager nach Obertraun. Dort ist ein Testspiel gegen ZP Sport Podbrezova geplant. Vor dem Regionalliga-Punktspielstart am 12. Juli kommt es am Dienstag, den 8. Juli, noch zur Generalprobe gegen den Münchner Kreisklassisten SV Odelzhausen.

Mehr Infos zu den kleinen Löwen und zum Amateurfußball in Oberbayern erhalten Sie bei fussball-vorort.de

jb

Auch interessant

Meistgelesen

Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?

Kommentare