Umfrage bei Ex-Leitlöwen

Weigl - Soll ein 18-Jähriger Kapitän werden?

+
Julian Weigl trug in den Testspielen die Kapitänsbinde.

München - Julian Weigl wäre der jüngste Kapitän in der Profigeschichte der Löwen. Ein guter Schachzug von Moniz? Oder sollte ein Mann, der diese Aufgabe übernimmt, mehr Erfahrung mitbringen? Die tz hörte sich bei ehemaligen Leitlöwen um.

Mittlerweile hat man sich schon daran gewöhnt: Auch bei der 2:3-Niederlage am Samstag im Testspiel gegen Cardiff City führte Julian Weigl die Löwen als Kapitän auf den Platz – und das mit gerade mal 18 Jahren. Es gibt kaum Zweifel, dass Trainer Ricardo Moniz den Youngster, der erst 14 Zweitligaspiele auf dem Buckel hat, demnächst offiziell zum Spielführer ernennen wird. Weigl wäre der jüngste Kapitän in der Profigeschichte der Löwen. Ein guter Schachzug von Moniz? Oder sollte ein Mann, der diese Aufgabe übernimmt, mehr Erfahrung mitbringen? Die tz hörte sich bei ehemaligen Leitlöwen um:

Peter Grosser, Kapitän der Meisterelf von 1966, damals 27 Jahre alt:

„Mit 18 Jahren Kapitän – das wäre schon ungewöhnlich. Ich kenne Weigl nicht persönlich, weiß nicht, was er für ein Typ ist. Vielleicht wollen Trainer und Sportdirektor ein Talent damit noch mehr aus der Reserve locken. Ich habe ohnehin den Eindruck, dass man bei 1860 den Julian groß aufbauen will. Er ist einer aus der Umgebung (geboren in Bad Aibling, d. Red.). Wenn er sich mit der Aufgabe identifizieren kann, finde ich das schon okay.“

Erich Beer war 34, als er 1981 zu den Löwen kam und in den folgenden Jahren (2. Liga/Bayernliga) Kapitän:

„Ich halte das für eine gewagte Entscheidung. Eigentlich sollte ein Kapitän schon mehr Erfahrung in seiner Karriere gesammelt haben. Aber wenn man den Kader durchgeht, dann kommen so viele andere Leute gar nicht in Frage. Gabor Kiraly wäre einer – aber der ist Torhüter und kann auf dem Spielfeld nicht immer den nötigen Einfluss nehmen. Von den Neuen kommen fast alle aus dem Ausland und sind teilweise der deutschen Sprache noch nicht mächtig. Viele andere im Kader, die schon älter und erfahrener sind, muss man in Sachen Stammplatz als Wackelkandidaten ansehen. Ich glaube, dass der Trainer Weigl als Integrationsfigur aufbauen will und sich deshalb für ihn entschieden hat. Schwierig könnte es werden, wenn Julian mit seinen erst 18 Jahren auf dem Spielfeld mit dem Schiedsrichter ein paar Takte reden oder sich die Mitspieler mal zur Brust nehmen muss.“

Olaf Bodden, Führungsspieler in den neunziger Jahren, auch ohne Kapitänsbinde:

„Für mich ist das, mal drastisch ausgedrückt, total bescheuert. Ich kann einen 18-Jährigen normalerweise nicht zum Kapitän machen. Für dieses Amt muss man schon eine gewisse Autorität mitbringen. Wenn es keine geeigneten Feldspieler gibt, dann gebe ich halt mit Gabor Kiraly dem Torhüter die Binde. Aber ein 18-Jähriger? So was hat’s ja noch nie gegeben. Weigl soll die Mannschaft auf dem Spielfeld lenken? Ich kann es mir nicht vorstellen. Aber vielleicht gehört es ja zur Philosophie des Trainers, solch eine Entscheidung zu treffen.“

Fredi Heiß, Meisterspieler, und Ende der sechziger Jahre Kapitän:

„Diese Entscheidung würde mich überraschen. Aber Ricardo Moniz wird sich schon was dabei denken. Er scheint bei Julian Weigl etwas entdeckt zu haben, was den Burschen als Kapitän qualifiziert. Und vielleicht wollte der Trainer auch einfach einem Eigengewächs diese Aufgabe anvertrauen. Wenn Weigl sich das zutraut, dann finde ich die Entscheidung gut. Ich habe ja auch schon mit 18 in der ersten Mannschaft von 1860 gespielt, aber dass man mich damals zum Kapitän machen würde, daran hat keiner auch nur im Traum gedacht. Eins aber muss Weigl wissen: Als Kapitän musst du konstant gute Leistungen bringen. Vor allem, was den Einsatzwillen betrifft.“

1860-Fanfest: Löwen-Profis zum Anfassen

1860-Fanfest: Löwen-Profis zum Anfassen

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare