Nach Freitags-Training bei Sechzig

Neue Entwicklungen bei Rodnei und in der Torwart-Frage

+
Stehen sie am Montag zusammen auf dem Platz? Rodnei (l.) kann gegen Karlsruhe wohl spielen, bei Vitus Eicher hat sich Löwen-Trainer Benno Möhlmann noch nicht festgelegt.

München – Am Montag empfangen die Blauen den Karlsruher SC. Bis dahin müssen noch einige Rätsel rund um die Aufstellung gelöst werden. Das Training offenbart neue Erkenntnisse.

Wird Rodnei rechtzeitig fit? Wer ersetzt den gelb-gesperrten Milos Degenek? Welchem Keeper vertaut Benno Möhlmann? Vor der Pflichtspiel-Premiere des neuen Löwen-Trainers am Montag gegen den Karlsruher SC gibt’s noch eine Menge Fragezeichen. Das Training am Freitag brachte zumindest ein paar neue Erkenntnisse.

Bay äußer sich zur Präsidentensuche

Rodnei scheint seine Adduktorenbeschwerden überwunden zu haben. Nachdem der Brasilianer an den vorigen Tagen Laufrunden gedreht hatte, trainierte er diesmal komplett mit der Mannschaft. „Er hat sich laufend gesteigert. Ich sehe keine Probleme“, gibt Möhlmann quasi schon Grünes Licht für einen Einsatz des Innenverteidigers am Montag gegen den KSC.

Für die Rolle des Sechsers kristallisiert sich mehr und mehr ein Favorit heraus: Emanuel Taffertshofer könnte gleich bei seinem Zweitliga-Debüt eine enorm wichtige Rolle einnehmen. Kapitän Chris Schindler hätte jedenfalls keine Bauchschmerzen, den 20-Jährigen auf dem Platz vor sich zu wissen: „Er ist ein verlässlicher Spieler.“

Kagelmacher wäre eine Alternative zu Taffertshofer

Angesichts der Ausfälle von Dominik Stahl, Kai Bülow und Gui Vallori bliebe abgesehen vom gebürtigen Landsberger im Grunde einzig Gary Kagelmacher als Alternative zum Gelb-Sünder Degenek übrig. Doch der Uruguayer wird eigentlich in der Abwehrkette als Rechtsverteidiger benötigt.

Völlig offen scheint das Rennen um den Posten zwischen den Pfosten zu sein. Möhlmann schnappte sich zwar nach dem Training Vitus Eicher, Stefan Ortega sowie Michael Netolitzky und redete rund eine Minute auf das Keeper-Trio ein. Doch die T-Frage beantwortete der Trainer nach eigener Angabe in der kleinen Gesprächsrunde nicht.

Hitzlsperger analysiert die Blauen

„Ich habe sie nur gefragt, ob es ihnen etwas ausmacht, wenn sie die Entscheidung erst am Montag erfahren“, erklärte der 61-Jährige: „Damit im Vorfeld nicht so viel über sie geschrieben wird.“ Was Möhlmann nicht bedenkt: Die Spekulationen werden nun erst recht anhalten - womöglich bis zur Veröffentlichung des Spielbogens am Montagabend.

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare