„Aktualität nicht zu gewährleisten“

Löwen-Chaos zwingt sogar Wikipedia in die Knie

+
Die Vorkommnisse beim TSV 1860 machen auch der Online-Enzyklopädie Wikipedia zu schaffen.

München - Das Stühlerücken beim TSV 1860 sorgte im Umfeld des Vereins für Verwirrung und Unverständnis. Dass davon auch das Onlinelexikon Wikipedia betroffen ist, ist symptomatisch.

Die Personalrochade beim TSV 1860 sorgte in den vergangenen Wochen für zahlreiches Kopfschütteln rund um den Verein. Erst musste Trainer Kosta Runjaic gehen, fast parallel wurde Thomas Eichin vom Geschäftsführer zum Sportdirektor degradiert und mit Anthony Power ein neuer präsentiert. Am Dienstag wurde dann die endgültige Trennung von Eichin sowie das Ausscheiden seines Ex-Co-Geschäftsführers Raed Gerges bekannt. Da kann man schon einmal den Überblick verlieren.

Bei unklaren Verhältnissen suchen viele Internetsurfer Hilfe im weltweit größten Online-Lexikon. Das Portal Wikipedia ist eine Internet-Enzyklopädie, deren Inhalte (derzeit etwa 39,5 Millionen Artikel, davon zwei Millionen auf deutsch) von freiwilligen Autoren in 300 Sprachen verfasst, stetig aktualisiert und korrigiert werden. Dort findet sich neben einer ausführlichen Seite zum TSV 1860 auch eine Unterseite, die sich nur mit den Personalien der Löwen beschäftigt. Auch finden sich dort Auflistungen von bisherigen Präsidenten, Funktionären, Trainern, Nationalspielern und einigen anderen bekannten Spielern der Blauen. 

1860-Personalien seit 10. November nicht mehr aktualisiert

Doch anscheinend kommen die Autoren des Portals derzeit selbst etwas ins Schleudern, wenn es um Sechzig geht. Denn auf besagter Unterseite seht derzeit folgender Hinweis: „Aufgrund aktueller Entwicklungen beim TSV 1860 München im November / Dezember 2016 ist eine Aktualität dieser Liste nicht zu gewährleisten, da Personalentscheidungen zum Teil nicht öffentlich gemacht wurden, zum Teil nicht offiziell bestätigt wurden oder nicht öffentlich bekannt ist, wann notwendige weitere Entscheidungen getroffen werden sollen.“

Die derzeit aufgelisteten Daten seien auf dem Stand vom 10. November 2016, heißt es dort. Somit sind die Namen des neuen Geschäftsführers Anthony Power und des künftigen Trainers Vitor Pereira noch nicht in der Liste zu finden.

Schade, denn wie die Abruf-Statistik von Wikipedia zeigt: Das Interesse an dieser Seite ist seit der Beurlaubung von Kosta Runjaic am 22. November exorbitant gestiegen. Leider finden die User dort derzeit aber keine aktuellen Informationen ...

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Präsident Reisinger: Breitseite gegen Ismaik und Rücktritt als Aufsichtsrat der GmbH & Co. KGaA
Löwen-Präsident Reisinger: Breitseite gegen Ismaik und Rücktritt als Aufsichtsrat der GmbH & Co. KGaA
Heimspiel-Feeling bei Partie in Köln - Bierofkas Versprechen an die Fans
Heimspiel-Feeling bei Partie in Köln - Bierofkas Versprechen an die Fans
Ticker: Löwen beißen auf Granit - Fortuna zittert sich zum Remis
Ticker: Löwen beißen auf Granit - Fortuna zittert sich zum Remis
Legendäres Besäufnis mit Lorant - Michi Hofmann plaudert aus dem Nähkästchen
Legendäres Besäufnis mit Lorant - Michi Hofmann plaudert aus dem Nähkästchen

Kommentare