Millionen aus der TV-Vermarktung

Schöner Geldregen für 1860 aus Frankfurt

+
Gerhard Mayrhofer, Gerhard Poschner, Markus Rejek und Noor Basha (v.l.n.r.) dürfen sich über knapp acht Millionen Euro aus der zentralen TV-Vermarktung freuen.

München - Gute Nachrichten für die notorisch klammen Löwen: Aus der zentralen TV-Vermarktung erhalten die Sechzger knapp acht Millionen Euro.

Mit der DFL-Zentrale in Frankfurt hatte der TSV 1860 in der Vergangenheit schon das eine oder andere Mal zu tun, dabei ging es meistens um die Erteilung der Lizenz für die 2. Bundesliga. Dieses Mal gibt es aber sehr gute Nachrichten aus der Mainmetropole: Aus dem Pool der zentralen TV-Vermarktung erhalten die Löwen laut Kicker respektable 7.704.000 Euro! Da sollte doch ein wenig Schotter übrig bleiben, um die gewünschten Offensivverstärkungen noch vor Transferschluss zu realisieren.

Die nationalen Einnahmen werden dabei auf Grundlage einer Fünfjahreswertung an alle 36 deutschen Profiklubs in Bundesliga und 2. Bundesliga ausgeschüttet. Insgesamt werden in der Spielzeit 2014/2015 709,5 Millionen Euro verteilt - 57,1 Millionen Euro mehr als in der vergangenen Saison.

Das meiste Geld der aktuellen Zweitligisten erhält der Absteiger 1. FC Nürnberg - 10,8 Millionen Euro streicht der "Club" ein. Schlusslichter bei der großen TV-Erlöse-Verteilung sind die beiden Aufsteiger Darmstadt 98 und RB Leipzig. Die beiden Klubs erhalten jeweils knapp fünf Millionen Euro.

Mit diesen Autos wollen die Löwen in Liga eins

Mit diesen Autos wollen die Löwen in Liga eins

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare