Fans sind enttäuscht

User: "Momentan hat uns der Verein nicht verdient"

+
Nach der Schlappe gegen den KSC liegt Löwe Marius Wolf sichtlich enttäuscht auf dem Platz.

München - Nach der Niederlage gegen den Karlsruher SC müssen die Löwen nun in die Relegation gegen Holstein Kiel. Was die Löwen-Fans unter den Usern dazu sagen, lesen Sie hier.

Im vorerst vorletzten Heimspiel der zweiten Bundesliga feuerten 50.000 Fans ihre Löwen an und schrien sie zum schlussendlich etwas glücklichen 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg. Und auch in Karlsruhe gaben tausende Löwen-Fans alles für den Nichtabstieg der 60er. Am Ende sollte es nicht ganz reichen. Der Löwe muss in die Relegation gegen Holstein Kiel. Immerhin: man hat es nun wieder in der eigenen Hand und ist nicht auf die Schützenhilfe anderer Vereine angewiesen.

Gegenüber dem BR sagte Trainer Torsten Fröhling: "Wir sind dank anderer noch in der Relegation. Und jetzt sind wir auf keine Hilfe mehr angewiesen, jetzt müssen wir es selbst regeln." Trainer und Spieler gaben sich nach der enttäuschenden Pleite beim KSC selbstkritisch, doch was sagen die Fans zu der Niederlage und der bevorstehenden Relegation gegen Holstein Kiel? Wir haben die besten Userstimmen gesammelt.

Die meisten Fans und User sprechen Klartext und sind enttäuscht, so wie User Larnbuachna: "Liebe Anhänger dieses eigentlich wunderbaren Traditionsvereins, bleibt gegen Kiel Zuhause. Ich bin der Meinung momentan hat uns der Verein nicht verdient!"

In die selbe Kerbe schlägt auch User Bolle51: "Ich glaube eher, die Sechzger werden die nächsten 10 Jahre oder länger im Niemandsland schmoren! (siehe Wacker) So eine blutleere Truppe hat es auch nicht verdient, in der zweiten Liga zu bleiben. Von der Vorstandschaft ganz zu schweigen, die sich dann nach dem Verbleib in der Liga die Orden an die Brust heften. Auch dieses Szenario wäre der Untergang des Vereins. Hört auf, diese Totengräber weiter zu unterstützen. Das ist meine Meinung, ob sie nun richtig oder falsch ist. Schönes Pfingstfest wünsche ich!"

Mayrhofer: "Leider kein Kontakt zu Ismaik"

User Container: "Das war heute wieder schlimmster Rückfall in alte Zeiten voller Rumpelfußball. Um Mayrhofer zu zitieren: Als es heute eng wurde, ist nichts aber auch gar nichts passiert. Man hat sich ein bisschen die Bälle hin und her gespielt. Wenn Aue in der 95. Minute das 3:2 schießt, sind die Löwen draußen. Man kann in Karlsruhe verlieren, aber mit dieser Einstellung und fehlendem Kampfgeist ist das riesig enttäuschend. Was hat es nicht alles geheißen vor dem Spiel: Wir zerreißen uns und geben alles. Alles nur Worte und haltlose Versprechungen und als Resultat eine blutleere Truppe, die einmal mehr ihre 2. Liga Untauglichkeit unter Beweis gestellt hat."

User Chiemgauer schreibt: "Die Mannschaft hat sich im Laufe der Saison überhaupt nicht verbessert. Man möchte meinen, einem geeigneten Trainer müsste das möglich sein? Heute war es ein erneuter Tiefpunkt. Ich mach mir größte Sorgen für die Relegation!"

1860 verliert in Karlsruhe - Es hagelt Fünfer für die Löwen

User Augustiner: "Diese lustlose, Blutleere Truppe wird definitiv sang und klanglos absteigen. Und dies sage ich schon seit der Winterpause. Beschämend die Einstellung vor dem 2:0. Statt den an der Auslinie ballführenden Karlsruher anzugreifen und am Abspiel zu hindern, gehen lieber alle sich in der nähe befindenden (Löwen)-Spieler 3-4 Schritte zurück. Bei so einer Einstellung kann man nur noch den Kopf schütteln."

Andere User hoffen auf Änderungen in der Zukunft, so wie Sepperl: "Bin am Dienstag natürlich dabei in der AA um unsere Löwen zu unterstützen. ABER sollten wir es nicht schaffen und absteigen werde ich das erste Mal nicht angefressen aus der AA gehen, weil jeder weiß wir hätten die 2 Liga gar nicht verdient. Sollten wir drin bleiben muss sich so viel insgesamt verändern..."

User Einsamer Löwe ist dafür, die gesamten Strukturen des Vereins zu überdenken: "Die Leistung von heute bestätigt die ganze Saison, die Qualität und den Willen der Mannschaft. Aber das zieht sich doch durch bis zu den Junioren! U15 steigt ab, U17 und U19 mit Mühe die Liga gehalten. Egal wie es endet... Hier gehört in allen Bereichen ausgemistet... Vorstand, Sportlicher Leiter, Nachwuchsleistung...alle mit Note 6 setzen bzw. entlassen! Zur Krönung darf ein Weigl und Wittek zur U20 WM fahren... Was läuft denn hier alles falsch... Arme Löwen...armes Fußball Deutschland... Gute Nacht!"

Doch es gibt auch zahlreiche Anhänger und User, die an die Fans appellieren, Ruhe zu bewahren und Hoffnung haben, dass es in der Relegation gegen Holstein Kiel noch klappt, den Abstieg in die dritte Liga zu verhindern. So wie User Löwenpapa: "Mal ehrlich, wer von Euch hätte denn erwartet, dass wir beim KSC gewinnen? Mehr als der Relegationsplatz war heute nicht drin und das nur, weil Heidenheim wenigstens für uns gespielt hat. Dass Düsseldorf sein letztes Heimspiel der Saison verliert, war relativ sicher. Ich bin froh, dass wir so weit noch gekommen sind und mir auch relativ sicher, dass wir gegen Kiel mit einem großen blauen Auge davon kommen werden. Nach der Saison muss definitiv alles auf den Tisch und jeder einzelne, bis auf das Trainerteam (!) hinterfragt werden. Aber so lang jetzt noch die zwei Entscheidungsspiele ausstehen, sollten wir ALLE Ruhe bewahren! Ich hol mir jedenfalls fürs Rückspiel Karten, in der Hoffnung noch einen versöhnlichen Abschied aus dieser Chaossaison zu bekommen. Auf geht's Löwen, Kopf hoch, Augen zu und durch!!!"

User Mike1860: "Ich hab mir die 2. Halbzeit Heidenheim: Aue angeschaut. In dem Spiel war alles drin was Abstiegskampf ausmacht, echt Wahnsinn. Wir haben echt unglaubliches Dusel das wir in die Relegation "dürfen". Nur: Diesmal hilft uns KEINER- und bei Kiel spielt ein Manuel Schäffler, ich trau mir wetten das ausgerechnet der treffen wird.... Aber: Kagelmacher, Schindler, Sanchez, Bedia, Okotie, Rama, Adlung, Rodri, Volz... das muss doch verdammt noch mal reichen um Kiel in 2 Spielen zu besiegen!!!!!!!"

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gefeuerter Scout geht gegen Kündigung vor - und bringt 1860 in Bedrängnis
Gefeuerter Scout geht gegen Kündigung vor - und bringt 1860 in Bedrängnis
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Ismaik vertröstet Löwenfans bei Neuzugängen - aber nur ein bisschen
Ismaik vertröstet Löwenfans bei Neuzugängen - aber nur ein bisschen
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?

Kommentare