Weigl und Co. unterwegs

Löwen auf Länderspielreisen

+
Julian Weigl reist zur U20.

München - Die Löwen werden in der kommenden Woche im Training auf einige Spieler verzichten müssen. Diverse Akteure sind auf Länderspielreise.

Krisztian Simon reist zur Nationalmannschaft 

1860-Profi Krisztian Simon reist in der Länderspielpause nach dem Heimspiel gegen VfR Aalen (Freitag, 20. März 2015, 18.30 Uhr) zur ungarischen Nationalmannschaft. Der Nationaltrainer der Magyaren, Pál Dárdai, nominierte den 23-jährigen Offensivspieler des TSV 1860 für die Partie gegen Griechenland am Sonntag, 29. März, Anpfiff 20.45 Uhr, in Budapest.

Juian Weigl & Maximilian Wittek: Einladungen für die U20 

Die beiden 1860-Youngster Julian Weigl und Maximilian Wittek erhielten Einladungen für die U20 des Deutschen Fußball-Bundes. Das Team von Frank Wormuth bereitet sich auf die U20-Weltmeisterschaft im Sommer 2015 in Neuseeland vor. Auf dem Programm stehen zwei Spiele gegen Polen in Jena, Freitag, 27. März 2015, und gegen die Tschechische Republik in Aue, Dienstag, 31. März 2015.

Martin Angha bei der Schweizer U21-Nati

Löwe Martin Angha ist für die Schweizer U21-Nationalmannschaft berufen. Die Nati spielt zwei Mal gegen das Nachwuchsteam Italiens. Am Donnerstag, 26. März 2015,15.00 Uhr in Lecco, das Rückspiel wird am Dienstag, 31. März 2015, 20.15 Uhr im Stadion Cornaredo in Lugano angepfiffen.

Albanien lädt am Montag ein

Der albanische Fußballverband, der zuletzt Valdet Rama für die Spiele seines Nationalteams nominierte, gibt den Kader für die Partie gegen Armenien am kommenden Montag bekannt.

pm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare