Urteil

Bengalos in Fürth: Löwen müssen Strafe zahlen

+
Wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern seitens der Fans müssen die Löwen erneut eine saftige Geldstrafe zahlen.

München - Das DFB-Sportgericht bittet den TSV 1860 zur Kasse. Grund hierfür ist das Zünden von Pyrotechnik im Münchner Block beim Spiel in Fürth.

Erneut müssen die Münchner Löwen wegen Fehlverhaltens ihrer Fans eine Strafe zahlen. "Wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens" beim Auswärtsspiel bei Greuther Fürth, das 1860 mit 2:1 gewann, werden 15.000 Euro fällig. Im Fanblock der Münchner wurden vor und während des Spiels Pyrotechnik und Rauchbomben gezündet.

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lorant ist frisch verliebt - und hat wenig Hoffnung für 1860
Lorant ist frisch verliebt - und hat wenig Hoffnung für 1860
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
Heinrich heute: Neuzugänge mit Hand und Fuß
Heinrich heute: Neuzugänge mit Hand und Fuß
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare