Donnerstag soll Leonardo kommen

Video: 1860 gegen Gladbach "dominant ungefährlich"

München/Heimstetten - Gut gebrüllt, Löwen! Trotz der knappen Niederlage im Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach überzeugt 1860 mit einer spielerisch ansprechenden Leistung. Ein deutliches Manko gab es aber!

Süß-sauer. So ließ sich die Stimmungslage bei den 1860-Verantwortlichen nach diesem 2:3 (0:1) im Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach am besten beschreiben. „Du dominierst das Spiel, kreierst Chancen, aber du machst das Tor nicht“, sagte Trainer Ricardo Moniz. „Und dann kassierst du die Gegentore durch Unkonzentriertheiten. Das ist naiv. In der Liga stehst du nach so einem Spiel mit null Punkten da. Wie du gespielt hast, interessiert dann keinen Menschen mehr.“

Zum Glück war die Partie vor 3500 Zuschauern in Heimstetten noch nicht der Ernstfall. Bis zum Ligastart in Kaiserslautern (4. August) bleiben noch zweieinhalb Wochen, um die  Chancenverwertung zu verbessern. „Ich finde es fantastisch, dass du einen Stil erkennen kannst“, sagte Moniz. „Aber zur Halbzeit musst du mindestens 1:0 führen. Wir sind vorne noch nicht konkret.“ Das kann man so stehen lassen.

Fünf zum Teil hervorragend herauskombinierte Gelegenheiten ließen die Löwen in der ersten Halbzeit ungenutzt. Der agile Bobby Wood scheiterte in der Anfangsphase zweimal an Gladbachs Keeper Heimeroth, Julian Weigl (wieder mit Kapitänsbinde am Arm) verfehlte das rechte Kreuzeck nur knapp. Und auch Mittelstürmer Rubin Okotie hätte sich vom lautstark anfeuernden Anhang feiern lassen können. Hätte. Einmal  parierte Heimeroth glänzend,  beim zweiten Mal, kurz vor dem Pausenpfiff, rettete Dominguez auf der Linie.

Gute Leistung trotz Pleite: Löwen überzeugen im Test gegen Gladbach

Gute Leistung trotz Pleite: Löwen überzeugen im Test gegen Gladbach

Wie‘s besser geht, zeigten die Gladbacher. Tomasovs leichtfertiger Ballverlust unmittelbar nach Okoties Großchance nutzte Raffael zu einem perfekt getimten Pass auf Traoré. Dessen Tempo war zu viel für die unsortierte 1860-Deckung. Gabor Király konnte den Schuss des Ex-Stuttgarters nicht parieren (45.) Schnelles Umschalten zeigten die Gladbach auch im zweiten Durchgang. Zweimal traf der eingewechselte Hrgota (53., 86.), bei den Löwen bewiesen Steinhöfer (77.) mit einer Einzelaktion im Robben-Stil und Bülow per Kopf (90.), dass Kaltschnäuzigkeit kein Fremdwort ist in Giesing.

Verstärkung für die Offensive, vor allem für den Stoppelkamp-losen rechten Flügel, ist dringend vonnöten, das bewies die Partie gegen Gladbacherneut. Schon Donnerstag soll mit dem Brasilianer Leonardo (von Ferencvaros Budapest)  ein neuer Mann zur Mannschaft stoßen. „Am Donnerstag wissen wir mehr“, sagte Moniz, bevor es am Abend mit dem Mannschaftsbus zurück ins Trainingslager nach Bad Häring ging. Der nächste Test steigt am Samstag in Kirchbichl gegen Cardiff City.

Die Partie im Ticker zum Nachlesen!

1860 München - Borussia Möchengladbach 2:3 (0:1)

1860: 1 Kiraly (46., 30 Eicher) - 3 Wojtkowiak (72., 2 Volz), 26 Schindler (58., 4 Bülow), 5 Vallori (46., 29 Stark), 32 Wittek (72., 17 Hertner) - 10 Bedia (85., 35 Schwabl), 28 Weigl (58., 37 Wolf), 32 Sanchez (85., 20 Wannenwetsch) - 23 Wood (72., 21 Steinhöfer), 19 Okotie, 14 Tomasov (46., 7 Claasen).

Borussia, 1. Halbzeit: 33 Heimeroth - 27 Korb, 39 Stranzl, 4 Brouwers (25., 15 Dominguez), 3 Daems - 8 Traore, 6 Dahoud, 16 Nordtveit , 28 Hahn - 10 Kruse, 11 Raffael.

Borussia, 2. Halbzeit: 21 Blaswich - 20 Brandenburger, 24 Jantschke, 15 Dominguez, 17 Wendt - 35 Schulz, 14 Marx - 7 Herrmann, 26 Hazard - 36 Ritter, 31 Hrgota

Tore: 0:1 Traore (43.), 0:2 Hrgota (53.), 1:2 Steinhöfer (77.), 1:3 Hrgota (86.), 2:3 Bülow (90.)

lk

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream

Kommentare