1860-Präsident in Rage

Mayrhofer: "Neuer Höhepunkt der Geschmacklosigkeit"

+
Gerhard Mayrhofer.

München - Der abgesagte Besuch von Präsident Gerhard Mayrhofer im Marbella-Trainingslager hat den Löwen ein ziemlich unruhiges Wochenende beschert.

Grund der Aufregung war ein Zeitungsartikel, in dem Mayrhofers virusbedingte Nervenentzündung im Gesichtsbereich als Anlass für eine Art Abgesang verwendet wurde, Tenor: Schon mehrere Löwen-Präsidenten mussten für das stressige Amt mit ihrer Gesundheit bezahlen…

Am Samstag war der Artikel bereits wieder von der entsprechenden Internetseite verschwunden. Mayrhofers Empörung tat dies freilich keinen Abbruch. Als „völlig respektlos und grenzüberschreitend“ bezeichnete der Oberlöwe die Story und den vergrößerten Fotoausschnitt, auf dem er beim Testspiel gegen Grödig gesundheitlich angegriffen wirkte. Hier liege ein „neuer Höhepunkt der Geschmack- und Skrupellosigkeit“ vor.

Gegenüber der tz bezeichnete Mayrhofer seinen Gesundheitszustand als „deutlich verbessert“ und fügte an: „Ich wäre sehr gerne bei der Mannschaft gewesen. Mit dem Herzen bin ich da und wünsche uns allen Kraft, Mut und Sinn für das, was wir wollen.“

Das 1860-Trainingslager im Ticker

Rücktrittsgedanken, wie in diversen Fanforen gemutmaßt, habe er zu keiner Zeit gehegt, ließ Mayrhofer wissen, im Gegenteil: „Ich halte mich über die Neuigkeiten aus Marbella auf dem Laufenden, telefoniere täglich mit den Verantwortlichen vor Ort.“ Was den e.V. angehe, habe er „die Amtsgeschäfte nie ruhen lassen“, betonte Mayrhofer. „Ich arbeite für den Verein und habe mich lediglich nicht mehr so oft in der Öffentlichkeit gezeigt.“

Drohne über dem Trainingsplatz: Bilder von der Einheit am Sonntag

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block

Kommentare