1860-Präsident kommt doch

Umgeplant! Cassalette reist für Pauli und Derby an

+
Peter Cassalette reist extra für seine Löwen früher nach München zurück.

München - Wenn das Rudel ruft, kommt der Oberlöwe! Präsident Peter Cassalette wird entgegen der ursprünglichen Planung am Wochenende doch das 1860-Heimspiel des verfolgen.

Noch am Sonntag nach der Mitgliederversammlung hieß es, Peter Cassalette werde sein erstes Heimspiel als Präsident des TSV 1860 nicht im Stadion verfolgen können. "Das tut mir im Herzen leid, und ich habe auch Gewissensbisse. Meine Vizepräsidenten werden mich aber sicher gut vertreten", sagte er. Er müsse nach Lissabon zu einer Tagung der Touristikbranche, für die er fest zugesagt habe.

Doch jetzt kommt alles anders, Cassalette hat umgeplant! Er sei aktuell auf dem Weg in die portugiesische Hauptstadt, er habe sich "aber entschlossen, am Samstag früh zurück zu fliegen, um die beiden wichtigen Spiele der 1. und 2. Mannschaft am Wochenende vor Ort sehen zu können!", ließ der 62-Jährige am Mittwoch Morgen per E-Mail verlauten.

Heißt: Sowohl das Spiel der Profis gegen den FC St. Pauli am Samstag (13.00 Uhr), als auch das kleine Derby zwischen den beiden zweiten Mannschaften des TSV 1860 und dem FC Bayern im Grünwalder Stadion am Sonntag (14.00 Uhr) wird Peter Cassalette auf der Tribüne verfolgen.

fw/lk

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare