Zweite Schiedsrichterin im Profibereich

Valium in der Tasche? Diese Frau zähmte die Löwen-Bank

+
Dr. Riem Hussein kennt das Fußballgeschäft aus ihrer aktiven Zeit bestens.

München - Es war eigentlich nur eine Randnotiz der Löwen-Niederlage in Bochum am Montagabend: An der Seitenlinie war eine junge Pferdeschwanz-Trägerin als Vierte Offizielle im Einsatz. Nicht nur 1860-Fans fragen sich: Wer ist die Frau?

Jung, unaufgeregt, möglichst wenig Wind um sich selber machend: Diesen Eindruck vermittelte Dr. Riem Hussein bereits, als sie Anfang Juli als Schiedsrichterin im deutschen Männer-Profi-Bereich vorgestellt wurde. Nach Bibiana Steinhaus ist die 35 Jahre alte promovierte Apothekerin aus dem niedersächsischen Bad Harzburg erst die zweite weibliche Unparteiische im Herrenfußball. "Es ist sicherlich gut für mich, dass Bibiana diesen Weg bis in die 2. Liga bereits gegangen ist. Aber ich habe meine eigene Persönlichkeit", sagte Dr. Hussein bei ihrer Vorstellung.

Die 1,63 Meter große, dunkelhaarige Tochter palästinensischer Einwanderer wird als Spielleiterin vorerst in der 3. Liga eingesetzt. Am Montagabend kam sie auch als Vierte Offizielle bei der Zweitliga-Begegnung zwischen dem VfL Bochum und dem TSV 1860 München zum Einsatz.

"Für den Notfall ein paar Valium in der Tasche"

Die Partie ging aus Löwen-Sicht bekanntlich 0:1 verloren. 1860-Coach Torsten Fröhling und Sportchef Necat Aygün standen ein ums andere Mal ziemlich erzürnt an der Außenlinie und bekrittelten Entscheidungen des Schiedsrichters Frank Willenborg. Doch Dr. Hussein beruhigte die erhitzten Gemüter immer wieder schnell und trug so zu einem reibungslosen Ablauf des Spiels bei.

Dabei kommt ihr sicherlich ihre Erfahrung als aktive Spielerin zugute. Bis 2005 schnürte sie selbst die Fußballschuhe, schaffte es mit dem MTV Wolfenbüttel immerhin bis in die 2. Bundesliga. "Die Spieler werden immer trickreicher, aber ich kann Zweikampfverhalten beispielsweise sehr gut einschätzen und sehe, was gespielt ist und was nicht", erklärt Dr. Hussein ihren Vorteil als Ex-Kickerin.

Und falls gar nichts mehr geht, kann ihr vielleicht auch ihre pharmazeutische Ausbildung im Fußballgeschäft weiterhelfen - meint zumindest Ex-Coach und Sport1-Experte Peter Neururer. Der kommentierte eine hitzige Szene beim Löwen-Spiel, als Fröhling und Aygün lautstark gegen eine Schiedsrichter-Entscheidung protestierten und Dr. Hussein beruhigend eingriff, folgendermaßen: "Für den Notfall, wenn alle Stricke reißen, hat sie als Apothekerin sicherlich immer auch ein paar Valium in der Tasche."

1860 verliert in Bochum - Zwei Löwen kassieren Note 5

Auch interessant

Meistgelesen

Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?

Kommentare