Spanier vor dem Abschied

Rodri und Sanchez setzen ein schlechtes Zeichen

+
In München wohl bald wohnungslos: Ilie Sanchez (l.) und Rodri.

München - Ob das das richtige Signal im Abstiegskampf ist? Ein Teil der "Spanien-Connection" beim TSV 1860 hat angeblich seine Wohnungen in München gekündigt. Die Zeichen stehen also auf Abschied - und das mitten im heißen Saisonfinale.

Die Erwartungshaltung vor der Saison war so hoch: Ilie Sanchez und Edu Bedia wechselten von der zweiten Mannschaft des großen FC Barcelona zum TSV 1860 an die Grünwalder Straße. Dazu kam mit Angreifer Rodri noch ein Stürmer, der seine Torjägerqualitäten bereits in der Primera Division nachgewiesen hatte. Doch alle drei entwickelten sich im Laufe der desaströsen Löwen-Saison zu Flops, aus unterschiedlichsten Gründen.

Doch eine standesgemäße Analyse sowie die Planung, wie es weitergehen sollte, die steht eigentlich erst noch aus. Zunächst sollten die Blauen alle Gedanken auf den Abstiegskampf legen. Drei Spiele sind es noch bis zum Saisonende. 270 Minuten Zeit, um den Fokus auf den vollen Erfolg zu richten und den Super-GAU, den Abstieg in die 3. Liga, zu vermeiden.

Doch jetzt wurde bekannt, dass sowohl Rodri als auch Ilie Sanchez bereits ihre Wohnungen in München gekündigt haben. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Heißt so viel wie: Die beiden Spieler werden ihre Zelte in München am Ende der Saison aller Voraussicht nach abbrechen. Geht man mal davon aus, dass beide nicht eine noch schönere Behausung in der Stadt gefunden haben.

Dass beide Spieler dies ausgerechnet jetzt tun, mitten im Abstiegskampf, das hat ein "Gschmäckle". Das sieht offenbar auch Trainer Torsten Fröhling so. "Ich habe auch davon gehört", sagte Fröhling zur "SZ", und war ob der Nachricht wohl ziemlich fassungslos: "Ich wollte das gar nicht glauben", fügte er hinzu. Weiter wollte sich der Coach dazu aber äußern, und sich stattdessen voll der anstehenden Aufgabe beim FSV Frankfurt (heute Abend 18.30 Uhr, hier bei uns im Live-Ticker) widmen. Ein Vorhaben, das auch Sanchez und Rodri gut zu Gesicht stehen würde. Beide werden heute Abend aller Wahrscheinlichkeit nach nicht in der Startformation stehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 

Kommentare