"Sechzig ist kein normaler Zweitliga-Verein"

Okotie: Diesem Löwen ist er besonders dankbar

+
Rubin Okotie.

München - Rubin Okotie ist die Torgarantie schlechthin bei den Löwen. In einem Interview hat der Österreicher jetzt verraten, welchem Mann im Verein er besonders dankbar ist.

Eigentlich müsste es angesichts der sportlich noch immer prekären Situation bei den Löwen schwierig sein, bei der Suche nach Helden fündig zu werden. Doch wenn so etwas möglich ist, dann beim Verein aus Giesings Höhen, der trotz des spektakulären 4:1-Sieges bei Union Berlin am vergangenen Samstag noch immer auf Platz 12 der Zweitliga-Tabelle dümpelt. Zu nennen wäre aktuell beispielsweise Torhüter Stefan Ortega, der beim Spiel in der Alten Försterei einige schier unglaubliche Paraden zeigte.

Der Star schlechthin bei den Löwen ist in dieser Saison aber Rubin Okotie. Der Österreicher hat in 13 Spielen schon zehn Mal gebombt, am Wochenende knipste der Angreifer wieder doppelt. Beeindruckend ist die Konstanz, mit der der 27-Jährige für die Sechzger trifft. "So viele Tore hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch nie", zeigt sich der Stürmer gegenüber dem Portal "dieblaue24" offenbar selbst ein wenig überrascht über seinen guten Lauf.

Speziellen Dank richtet Okotie dabei besonders an einen Mann: Sportchef Gerhard Poschner! "Ich bin Poschi sehr dankbar, dass er mir die Möglichkeit gegeben hat, hier bei 1860 zu spielen. Der erste Kontakt war mit ihm, da hatte ich gleich ein Supergefühl", erzählt der Frischvermählte, der am vergangenen Mittwoch seine Freundin Vanessa heiratete. "Poschner und natürlich auch der Name 1860 waren die Faktoren, die mich am Ende nach München bewegt haben. Ich wäre nicht zu jedem Zweitligisten gegangen – Sechzig ist kein normaler Zweitliga-Verein."

Wo er recht hat, hat er recht.

Die Löwen in der Alten Försterei: Drei Mal glatte 1!

Die Löwen in der Alten Försterei: Drei Mal glatte 1!

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare