Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Missgeschick wegen vergessenen Schlüssels

Okotie: Schlimmer Finger, gutes Füßchen?

+
Rubin Okotie traf beim Saisonstart im vergangenen Jahr gleich doppelt.

München - Freitag konnte Rubin Okotie schon wieder lachen – auch über sein Missgeschick vom Donnerstag, das ihn fast den Saisonstart in Heidenheim gekostet hätte.

Zum Glück ist Entwarnung gegeben worden, Okotie ist am Sonntag dabei, und zwar mit geschienter rechter Hand, an der sein kleiner Finger gebrochen ist und auch ansonsten einiges in Mitleidenschaft gezogen wurde. „Es sah schon ziemlich übel aus“, berichtete der österreichische Nationalspieler, der Freitag Vormittag kurz beim Training seiner Mannschaftskollegen an der Grünwalder Straße vorbeischaute, bevor er wieder nach Hause fuhr. Das für ihn seit Kurzem wichtigste Utensil hatte er in der Tasche: den Haustürschlüssel.

Weil er diesen vergessen hatte, ist die Geschichte mit dem schlimmen Finger nämlich passiert. Okotie: „Ich ging aus der Wohnung, die Tür war am Zuklappen, da fiel mir ein, dass ich den Schlüssel vergessen hatte und hielt kurz vorm Zufallen den Arm rein. Dann war das Malheur auch schon passiert…“

Okoties Finger wurde operiert und geschient, das Autogrammeschreiben klappte Freitag auch schon wieder und am Samstag steigt er wieder ins Training ein. Danach geht’s ab zum Saisonstart nach Heidenheim. Klar werden da bei ihm Erinnerungen an den vergangenen Sommer wach, als die Löwen zum ersten Spiel nach Kaiserslautern mussten. Auf dem Betzenberg hielt Okotie in der ersten Halbzeit zweimal das Füßchen richtig hin und brachte die Löwen 2:0 in Führung. Das Ende ist bekannt: Die Partie ging trotz Überzahl der Sechziger mit 2:3 verloren.

Für Okotie war es dennoch der Beginn einer überragenden Vorrunde, in der er insgesamt zwölf Treffer schoss, einen davon auch beim 2:2 in Heidenheim. Trotzdem fährt er vielleicht mit etwas gemischten Gefühlen ins Schwäbische: Kurz vor Schluss nämlich vergab Okotie einen Elfmeter und damit den Sieg.

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Letzter Check vor Relegations-Rückspiel: So steht‘s um beide Klubs
Letzter Check vor Relegations-Rückspiel: So steht‘s um beide Klubs
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream

Kommentare