Motto: "Work hard, play harder"

Acht Kandidaten! Darum sagte 1860 "Ja" zu Macron

+
1860-Geschäftsführer Markus Rejek.

München - Der TSV 1860 München hat seinen neuen Ausrüster Macron aufgestellt. Löwen-Geschäftsführer Markus Rejek erklärt, warum das Unternehmen so gut zu den Löwen passe.

Der TSV 1860 München hat seinen neuen Ausrüster offiziell vorgestellt. Der europäische Marktführer bei Teambekleidung, die Firma Macron aus Bologna, und die Löwen werden ab der Saison 2015/2016 Partner. Die Zusammenarbeit ist auf  mindestens fünf Jahre angelegt. "Wir werden nun mindestens fünf Jahre lang verheiratet sein", kommentierte 1860-Geschäftsführer Markus Rejek in der Pressekonferenz am Mittwoch. Der Vertrag gilt übrigens für alle Ligen. "Die Konditionen in den Ligen sind unterschiedlich", bestätigte Macron-Chef Gianluca Pavanello. "Aber wir bleiben auf jeden Fall. Auch in der 3. Liga."

Der neue Löwen-Ausrüster, dessen Material in Europa Vereine wie SSC Neapel, Lazio Rom, Aston Villa und Leeds United tragen, vollzieht mit seinem Engagement bei den Weiß-Blauen den erstmaligen Einstieg in den deutschen Markt. "Viele Unternehmen waren an einer Partnerschaft mit 1860 München interessiert. Wir haben uns für Macron entschieden, weil uns die Qualität der Produkte begeistert hat und die Art, wie das Unternehmen agiert", erklärte Rejek: "Macron bietet seinen Partnern individuelle Spielkleidung und macht Amateurmannschaften mit seiner Teamsport-Linie ein attraktives Angebot. Das passt zu einem bodenständigen Verein wie 1860 München, für den auch das Motto von Macron gelten könnte: „Work hard, play harder" (deutsch: Arbeite hart, spiel härter).

"Wir haben uns mit acht Unternehmen ausgetauscht", verriet Noor Basha, Geschäftsführer des Löwen-Vermarktungspartners HI².

Löwen präsentieren neuen Ausrüster: Bilder

Löwen präsentieren neuen Ausrüster: Bilder

Für den rasant wachsenden italienischen Ausrüster sei es wichtig gewesen, mit dem TSV 1860 München einen bekannten und historisch verwurzelten Klub auszurüsten und damit im wachsenden deutschen Markt Fuß zu fassen, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins. "Wir sind stolz, mit diesem bekannten bayerischen Traditionsverein zusammengekommen zu sein“, sagte Macron-CEO Pavanello: "Den deutschen Markt von der Qualität unsere Produkte zu überzeugen, bedeutet uns sehr viel."

Wer ist Macron?

Das 1971 in Bologna gegründete Unternehmen ist in drei Bereichen tätig: Ausstattung von Sportteams, Merchandising und Freizeitkleidung. Zudem engagiert sich Macron als Sponsor in den verschiedenen Sportarten und europäischen Top-Ligen.

Die aktuellen 1860-Trikots - und ein historischer Streifzug

Die aktuellen 1860-Trikots - und ein historischer Streifzug

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare