Sportchef sucht angeblich MvA-Nachfolger

Hievt Poschner einen Ex-Kollegen auf 1860-Trainerstuhl?

+
Trennen sich bald ihre Wege? Gerhard Poschner (l.) und Trainer Markus von Ahlen.

München - Setzt es für die Löwen am Sonntag in Darmstadt die nächste Pleite, wird der Trainerstuhl von Trainer von Ahlen wohl zum Schleudersitz. Sportchef Poschner sucht angeblich schon einen Nachfolger.

Die Lage bei den Löwen ist ernst, Trainer Markus von Ahlen versucht dennoch, gute Stimmung zu verbreiten. Auf der Spieltags-Pressekonferenz vor der Auswärtspartie in Darmstadt fragte er mit einem breiten Grinsen die anwesenden Pressevertreter: "Seid ihr überrascht, dass ich noch da bin?"

Frontzeck als möglicher Nachfolgekandidat?

Doch das Ende könnte für den 44-Jährigen schneller kommen als gedacht. „Mir ist klar, dass in so einer Situation der Trainer in der Kritik steht. Das ist ja ganz normal“, sagte von Ahlen. Sollten die Löwen am Sonntag auch bei Darmstadt 98 verlieren, ist der vom Co zum Chef beförderte von Ahlen wohl kaum mehr zu halten.

Wie die "Bild" berichtet, ist Sportchef Gerhard Poschner bereits auf der Suche nach einem möglichen Nachfolger. Ein normaler Vorgang, wenn der Übungsleiter in der Kritik steht - schließlich muss Poschner als Verantwortlicher für alle Fälle gewappnet sein.

Michael Frontzeck.

In der Verlosung sind die üblichen Verdächtigen - wie Peter Pacult, Lothar Matthäus oder der kürzlich bei Hertha BSC geschasste Jos Luhukay. Doch laut "Bild" soll Poschner auch einen etwas überraschenden Kandidaten im Blick haben: Michael Frontzeck. Der 50-Jährige trug in der Saison 1989/90 gemeinsam mit Poschner das Trikot des VfB Stuttgart. Frontzeck startete seine Trainerkarriere 2006 bei Alemannia Aachen und war danach bei Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach tätig. Zuletzt trainierte der Ex-Nationalspieler die Kiezkicker vom FC St. Pauli, wo er im November 2013 entlassen wurde.

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“

Kommentare