Rätselraten um suspendierte Spanier

Nanu! Rodri und Sanchez zurück im Training

+
Wettlauf für die Zukunft: Ilie Sanchez (l.) und Rodri trainieren bei den Löwen weiter individuell.

München – Mit Ilie Sanchez und Rodri starten die Löwen-Profis in die Trainingswoche. Sind die suspendierten Spanier nun wieder mittendrin statt nur dabei? Nicht nur die Kiebitze an der Grünwalder wundern sich.

Doppelte Überraschung beim Löwen-Training: Zum Start in die finale Vorbereitungswoche mischten am Dienstag die eigentlich suspendierten Ilie Sanchez und Rodri munter mit ihren Kollegen mit. Dabei hatte Sportchef Gerhard Poschner erst vor wenigen Tagen gegenüber der tz klargestellt: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden in der nächsten Woche wieder bei der Mannschaft mittrainieren. Eher schicken wir sie in Urlaub.“ Für die beiden Spanier schien das Gatter zum Löwenkäfig ein für allemal geschlossen. Woher die rasche Kehrtwende? Rätselraten unter den Trainingskiebitzen.

Darum waren Tickets für Heimatabend so teuer

Doch die Auflösung folgte prompt. Nachdem sich Sanchez und Rodri 15 Minuten lang mit den anderen Profis unter der prallen Sonne aufgewärmt hatten, wartete schon Ingo Seibert auf das in Misskredit geratene Duo. Gemeinsam mit dem Fitnesstrainer ging's dann zur Konditionseinheit. Es bleibt also dabei: Sanchez und Rodri haben keine Zukunft an der Grünwalder Straße. Für sie lautet das Motto: Laufen für einen neuen Verein!

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare