Der Keeper macht's mit links

Ortega erklärt seinen Aberglauben

+
Stefan Ortega ist ein wenig abergläubisch, typisch für einen Torwart.

München - Torhüter gehören zu den abergläubischsten Fußballern, sagt man. Gabor Kiraly hatte jahrelang den einen oder anderen Spleen, sein Nachfolger steht dem Ungarn da aber in fast nichts nach.

Diplomatie gehört bekanntlich nicht zu den Stärken des 1860-Trainers Ricardo Moniz. Auf Torwart Stefan Ortega angesprochen, sagte der Niederländer am Montag: „Am Anfang war er der Schlechteste hier, er hatte Probleme sich zurechtzufinden. Erst als Gabor Király suspendiert wurde, hat es Klick bei ihm gemacht. Das habe ich in seinen Augen gesehen. Ab diesem Zeitpunkt war er ein anderer Junge.“

Einer, den man inzwischen durchaus als Rückhalt bezeichnen kann. „Schon in Heidenheim hat er uns gerettet“, sagt Moniz über den 21-jährigen Ex-Bielefelder. Auch der 2:1-Sieg in St. Pauli sei durch „Glück und einen fantastischen Ortega“ zustande gekommen. Nicht nur Pauli-Stürmer Christopher Nöthe dürfte der neongelbe Oktopus im Schlaf erschienen sein.

Vom unsicheren Király-Ersatz zum Helden vom Millerntor – Ortega weiß die Lobeshymnen und Einser-Zensuren einzuordnen. „Die ersten Wochen waren schwierig“, sagt er. „Aber mittlerweile bin ich voll akzeptiert in der Mannschaft. Mit jedem Spiel wächst die Sicherheit. Wenn ein Torwart Ruhe ausstrahlt, wirkt sich das auf die Mannschaft aus.“ So war’s auch bei Vorgänger Király. Während der Ungar seinen Tigertick kultivierte und neben Raubkatzen auch die Zahl 13 unter dem Torwartsweater trug, setzt Ortega beim Aberglauben auf links. „Ich ziehe mir alle Sachen zuerst links an, Socken, Schuhe, Handschuhe.“ Ob’s ein Schlüsselerlebnis gegeben habe? „Nee, aber ich geb’ zur Begrüßung die rechte Hand, da ist es besser, wenn man noch keinen vollgespuckten Torwarthandschuh anhat.“

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare