Coach fordert breite Brust

Moniz: "Es kotzt mich an"

+
Riocardo Moniz.

München - Löwen-Trainer Ricardo Moniz hat durchblicken lassen, dass das Löwen-Umfeld mehr Ambitionen an den Tag legen sollte. Dazu gebrauchte der Coach harsche Worte.

Seine forschen Worte zu Saisonbeginn werden Ricardo Moniz offenbar in diesen Tagen ziemlich um die Ohren gehauen. "Wir wollen Meister werden", hatte der Niederländer vor Beginn der neuen Runde behauptet und damit die Messlatte gleich ziemlich hoch gelegt.

Angesichts des verunglückten Starts ist es jetzt kaum verwunderlich, dass diese Worte nun mit voller Wucht auf Moniz zurückschleudern. Zuletzt hatte auch Ex-Trainer Friedhelm Funkel die Wortwahl seines Nachfolgers kritisiert. "Dadurch, dass man den Aufstieg als Ziel erklärt, setzt man sich besonders in diesem Umfeld sehr unter Druck", sagte Funkel in der "Sport Bild".

Jetzt hat sich Moniz gegen die Mahner und Bremser im Löwen-Umfeld zur Wehr gesetzt, und zwar mit drastischen Worten. "Wir dürfen uns nicht verstecken! Es kotzt mich ein bisschen an, diese Schauspielerei. Man muss sagen, wie es ist!" Will wohl heißen, dass der ehrgeizige Löwen-Trainer die Dinge nun einmal gerne so anspricht, wie er sie denkt, und dass man solch hochgesteckten Ziele auch einfach mal stehen lassen sollte. Moniz erklärt: "Ich habe aus einer normalen Ambition heraus gesagt, dass wir uns das höchste Ziel setzen müssen, die Meisterschaft. Das habe ich ernst gemeint!"

Offenbar wünscht sich der Löwen-Trainer, dass seine kühnen Wunschgedanken einfach mal hingenommen werden und nicht immer wieder aufs Neue kritisiert und hinterfragt werden.

Die beste Art und Weise, damit dieser Fall eintritt, sind schlicht und ergreifend Siege. Am Freitag beim Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim sollten und müssen die Sechzger auch in der 2. Bundesliga damit anfangen.

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?

Kommentare