"Bester Mann" gegen Heimstetten

Moniz "droht" mit Talent Wolf

+
Auf dem Sprung: Junglöwe Marius Wolf.

München - Bei den Löwen hakt's nach wie vor im Angriff. Immerhin machte beim Test gegen Heimstetten der junge Marius Wolf auf sich aufmerksam.

 Immer wieder ging der Blick von Ricardo Moniz in Richtung Pressesprecherin: „War ich wieder zu negativ?“ Schönfärberei war es in der Tat nicht, was der Löwen-Coach nach dem schlappen 3:0 (2:0) gegen Heimstetten in die Blöcke der Reporter diktiert hatte. Der ehrgeizige Niederländer sprach halt – wie so oft – die Wahrheit aus, und diese lautet: „Wir sind zu statisch, alle! Und uns fehlt die Kreativität. Das ist aber nichts Neues.“

Ein echter Torjäger wäre hilfreich, gerade jetzt, da die Zeit bis zum Ligastart in Kaiserslautern davonzulaufen droht. Aber: Keiner weit und breit. Hain ist verletzt und war nie einer. Okotie wurde wegen Fußproblemen geschont. Leonardo ist auch noch nicht fit. Wood ließ in der Vorbereitung (zu) viele Chancen liegen. Bleibt noch der junge Mann, der beim Test in Heimstetten die auffälligsten Szenen hatte und den schönen Schlenzer zum 3:0 beisteuerte. Sein Name: Marius Wolf. 18 Jahre ist er alt, aus Coburg stammt er. Reden darf er aber noch nicht – wie alle aufstrebenden Junglöwen.

Dafür sprach Moniz über das Sturmtalent. „Wolf war bester Mann“, sagte er und drohte tags drauf sogar ein bisschen mit dem Youngster. Der Trainer sehnt sich nach einem Angreifer, „der Extra-Waffen hat“, doch seine Hoffnung, so einen Mann zu bekommen, geht gegen Null. Und dann? „Dann müssen wir diese Qualität intern entwickeln – dann dauert es eben ein Jahr.“ Der junge Wolf hätte nichts dagegen.

Uli Kellner

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare