Bundesligist empfängt Zweitligist

1860 in Mainz: Pokalspiel als Chance oder unnützes Spiel?

+
Daylon Claasen brachte die Löwen gegen Hoffenheim mit 1:0 in Führung und leitete so den Sieg in der ersten Pokal-Runde ein.

München - Die Löwen müssen am Dienstagabend im DFB-Pokal zu Mainz 05 reisen. Wird das Spiel für 1860 München ein Befreiungsschlag oder kommt es ungelegen?

Rückblende: Sonntag, 8. August 2015, ca. 19.50 Uhr. In der Allianz Arena feiern die 1860-Fans den Sieg ihrer Löwen über 1899 Hoffenheim. Mit 2:0 (0:0) gewann ihr Team gegen den Erstligisten und kegelte somit den Favoriten aus dem Wettbewerb. Das Team zeigte eine bärenstarke Leistung, die nach dem Liga-Fehlstart mit zwei Niederlagen Hoffnung auf eine gute Saison machte. Und die Vorfreude auf die nächste Pokal-Runde war überall zu spüren.

Zweieinhalb Monate später ist die Hoffnung der blanken Existenz-Angst gewichen. Der TSV 1860 steht in der Liga am Abgrund (Rang 17), wartet weiterhin als einziger deutscher Profi-Verein auf den ersten Liga-Sieg. Und ausgerechnet jetzt müssen die Löwen im DFB-Pokal ran - auswärts bei Erstligist Mainz 05 (wir berichten im Live-Ticker). In der aktuellen Situation gibt es nur wenige undankbarer Aufgaben. Wertvolle Trainingstage gehen durch die englische Woche verloren, stattdessen muss man ins Rheinland reisen und 90 Minuten (oder 120) ein Spiel absolvieren, dass in der aktuell prekären Liga-Situation alles andere als die höchste Priorität besitzt.

Ein Vorteil für 1860 München, der Außenseiter zu sein?

Aber betrachten wir dieses Spiel doch einmal von der anderen Seite: Der aktuell Tabellen-13. der 1. Bundesliga ist der absolute Favorit. In dieser Partie erwartet doch wirklich kein Fan oder Experte, dass die Löwen etwas reißen. Und genau das sollte allen Blauen doch etwas Mut machen, denn so kann 1860 München (eigentlich) befreit aufspielen. Und etwas Abwechslung zum Liga-Alltag ist vielleicht auch nicht so schlecht.

Und überhaupt: Was hat denn der TSV 1860 in Mainz überhaupt zu verlieren? Scheidet man aus, so hat sich schlichtweg der Favorit durchgesetzt. Aber sollte den Löwen tatsächlich die absolute Sensation gelingen und sie mit Mainz 05 den zweiten Bundesligisten aus dem Wettbewerb werfen (und das auch noch auswärts), könnte das ein entscheidender Wendepunkt in dieser Saison werden. Ein solches Erlebnis dürfte 1860 neues Selbstvertrauen einflößen und neuen Schwung bringen. Speziell in Anbetracht dessen, dass am Sonntag das Tabellenschlusslicht MSV Duisburg nach München kommt.

Bei Weiterkommen: 1860 München würde sich über finanzielle Einnahmen freuen

Ganz abgesehen davon, dass der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals sich auch finanziell rechnen würde. Für den Einzug in Runde zwei bekamen die Löwen 268.000 Euro. Für einen Einzug ins Achtelfinale gäbe es zusätzlich 527.000 Euro vom DFB. Diese Geld würde auch die Verhandlungsposition für 1860 in der Winterpause in puncto eventueller Neuzugänge helfen.

Die Löwen im Pokal bei Mainz 05 - unnötige Partie oder Gelegenheit für den Wendepunkt. Am Dienstagabend werden wir mehr wissen ...

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Kommentar zu 1860 und der Stadiondebatte: Willkür in der Westkurve
Kommentar zu 1860 und der Stadiondebatte: Willkür in der Westkurve

Kommentare